Ettenheim Reihenfolge auf dem Stimmzettel: Butt, Metz, Krieg

Michael Butt, Bruno Metz, Günter Krieg – das ist Kandidaten-Reihenfolge auf dem Stimmzettel für die Ettenheimer Bürgermeisterwahl.

Ettenheim (ks). Weil Butt und Metz ihre Bewerbung gleichzeitig im Rathaus abgegeben hatten, musste am Montagabend im Gemeindewahlausschuss das Los entscheiden. Ergebnis: Butt steht auf Listenplatz eins. Eine dritte Loskapsel hatte sich nach Fridi Millers Rückzieher (wir berichteten) erübrigt. Dass Günter Krieg den letzten Platz einnimmt, war schon im Vorhinein klar. Er hatte seine Kandidatur erst am vergangenen Freitag angezeigt. Dass bei drei Bewerbern eine öffentliche Kandidatenvorstellung Sinn macht, stand für den Gemeindewahlausschuss außer Frage. Auch die drei Kandidaten hatten sich allesamt dafür ausgesprochen. Die Vorstellung soll nach dem Willen des Ausschusses am Montag, 24. September, ab 19 Uhr in der Stadthalle über die Bühne gehen. Darüber entscheiden wird am Dienstag kommender Woche der Gemeinderat. Jeder Bewerber soll 20 Minuten Zeit haben, sein Wahlprogramm vorzustellen, anschließend haben die Zuhörer jeweils 15 Minuten, um Fragen an die Kandidaten zu stellen. Am Ende der Veranstaltung findet dann eine abschließende Frage-Antwort-Runde mit allen drei Bewerbern statt.

  • Bewertung
    6