Ettenheim Motorradfans sorgen für beste Stimmung

Edle Stücke: Die Oldtimer waren am Wochenende ein besonderer Hingucker auf dem Gelände des MC Ettenheimweiler. Foto: Hiller Foto: Lahrer Zeitung

Von Ulrike Hiller

Ettenheimweiler. Rundum gelungen ist das 18. Biker- und Oldtimertreffen auf dem Gelände des Motorradclubs Ettenheimweiler gewesen. Zahlreiche Teilnehmer hatten Freude an den bestens organsieierten Touren, Wettspielen und weiteren geselligen Aktionen. Erstmals wurden eine Jedermanns-Tour und ein neues Monster-Dart-Spiel mit dem Namen "Burnout" angeboten. 56 Spieler zeigten sich dabei äußerst treffsicher.

Den Fassanstich übernahm Braumeister Jörg Lusch aus Schmieheim gemeinsam mit der Vorstandsspitze des MC Ettenheimweiler. Anschließend fand ein gemütliches Beisammensein statt. Die Preise verliehen MC-Vorsitzender Dieter Kiser und der stellvertretende Vorsitzende Armin Mischka. Die größte Gruppe stellte der MC Mopedli aus Wagenstadt, gefolgt von den World Drivers aus Ettenheim und den Motorradfreunden aus Kälberbronn, die auch die weiteste Anfahrt hatten. Mit guten alten Songs aus den 70er- und 80er-Jahren erfreute die Band "Route 66" aus Freiburg die Besucher. Es wurde getanzt bis in den Morgen.

Der Sonntag begann mit einem kräftigen Frühstück, einem Frühschoppen und einem Oldtimertreffen. Die Bläsergruppe "Feschdli-Bloser" aus der Region sorgte für den musikalischen Schwung. Bei der Prämierung der ältesten, der schönsten und der am besten restaurierten Maschinen wurden Pokale und Sachpreise vergeben.

Über beide Tage (und die Nacht) waren rund 80 Helfer des MC im Einsatz, die auch für das leibliche Wohl der Besucher sorgten. Vorsitzender Dieter Kiser zeigte sich stolz und dankte allen, die zum Gelingen des Treffens beigetragen haben.

  • Bewertung
    0