Ettenheim "Medaille hängt so, dass man sie sofort sieht"

Ihre größten Erfolge feierte Victoria Ezebinyuo im Frühsommer diesen Jahres: Mit der deutschen U17-Nationalmannschaft wurde die Altdorferin im Mai in Bulgarien Europameisterin, im Sommer wurde die 17-Jährige Abwehrspielerin mit der U17 des SC Freiburg deutsche Vizemeisterin. Seit dieser Saison spielt Ezebinyuo nun für die zweite Damenmannschaft des Sportclubs in der Regionalliga und gehört beim derzeitigen Tabellenführer zu den Stammspielerinnen (Elf Einsätze in 14 Partien). Im Gespräch mit der Lahrer Zeitung spricht die Altdorferin über den Übergang vom Jugend- in den Erwachsenenbereich, ihren Traum von der Bundesliga, Verbindungen zum FSV Altdorf, die nächsten Schritte in der Nationalmannschaft und den Ehrenplatz, den ihre EM-Goldmedaille in ihrem Zimmer bekommen hat.

Frau Ezebinyuo, seit dieser Saison spielen Sie im Erwachsenenbereich. Wie groß war die Umstellung?

Es war eine sehr große Umstellung, vor allem im sportlichen Bereich. Die Trainingseinheiten und auch deren Umfang sind viel intensiver und härter geworden. In den Zweikämpfen und in der Schnelligkeit des Spiels spürt man es am meisten. Da ich vorher auch eine der Älteren war und jetzt die Jüngste bin, war es anfangs ungewohnt, ich konnte mich aber super schnell in die Mannschaft integrieren. Jetzt fühle ich mich sehr wohl. Den Schritt in die erste Mannschaft haben die Familie und Freunde natürlich mitbekommen, weswegen ich viel Zuspruch bekommen habe, was mich persönlich sehr freut.

Was sind Ihre Ziele für die nähere Zukunft?

Ich möchte mich immer weiter in die Mannschaft einfügen und von meinen Mitspielerinnen lernen. An das schnelle Tempo muss man sich auch erst mal gewöhnen.

Und wann wollen Sie Ihr erstes Bundesligaspiel absolvieren?

Wann mein erstes Bundesligaspiel sein wird, kann ich nicht sagen, aber man fiebert auf den Tag hin, auch wenn ich im Moment noch in der zweiten Mannschaft zum Einsatz komme.

Haben Sie denn noch viel Kontakt zu Ihrem Heimatverein?

Dadurch, dass ich schon fünf Jahre beim SC Freiburg bin, war ich schon länger nicht mehr auf dem Sportplatz meines Heimatvereins. Trotzdem habe ich mich sehr gefreut, als ich eine Nachricht nach der erfolgreichen Europameisterschaft erhalten habe und schließlich bei einem Sportfest geehrt wurde. Das hat mich dann doch sehr stolz gemacht, einmal ein Mitglied des Vereins FSV Altdorf gewesen zu sein.

Sie sprechen die EM an. Hat die Goldmedaille bei Ihnen einen Ehrenplatz?

Selbstverständlich. Die Goldmedaille hängt in meinem Zimmer neben einem Bild, das während der Europameisterschaft gemacht wurde. Und natürlich so, dass man es sofort sieht, wenn man in das Zimmer kommt. Welche Ziele haben Sie in Zukunft mit Blick auf die Nationalmannschaft? Nach der U17 folgt die U19 und ich hoffe natürlich, dass ich auch diesen Sprung schaffen kann. Einen Lehrgang habe ich leider aufgrund einer Verletzung verpasst.

Beim SC läuft es mit der zweiten Mannschaft in der Regionalliga derzeit sehr gut. Was ist das Saisonziel?

Genau, wir sind im Moment Tabellenerster und konnten die Hinrunde auch als Herbstmeister beenden. Das freut uns natürlich und macht einen auch ein bisschen stolz. Als Mannschaft haben wir viel Potenzial und konnten in den Topspielen auch gewinnen. Trotzdem wissen wir, dass die Saison noch lang ist und noch viele harte Spiel auf uns zukommen werden. Aber wir haben unser Ziel klar vor Augen: Der Aufstieg in die zweite Bundesliga.  

Fragen von Felix Gieger

Schon 13 Mal im DFB-Trikot

In ihrer noch jungen Karriere spielte Victoria Ezebinyuo bereits 13 Mal für eine deutsche Nationalmannschaft. Ihr Debüt feierte sie in der U16-Auswahl des DFB im November 2017. Im Spiel gegen Dänemark wurde sie nach rund 70 Minuten eingewechselt, die Partie endete mit 3:2 für Deutschland. Für die U16 lief Ezebinyuo insgesamt achtmal auf, fünfmal trug sie das Trikot der deutschen U17-Nationalmannschaft. Bei der EM 2019 absolvierte sie drei Spiele. Im Finale, das Deutschland gegen die Niederlande im Elfmeterschießen gewann, wurde sie nicht eingesetzt.

  • Bewertung
    0