Ettenheim Improvisationen aus dem Stegreif

Jermaine Sprosse liebt Improvisation. Wenn das Publikum dem Tastenakrobaten Aufgaben stellt, ist er in seinem Element. Foto: Hunziker Foto: Lahrer Zeitung

Ettenheim (red/rha). Im Rahmen des Ettenheimer Musiksommers gastiert am Freitag, 10. Mai, ab 20 Uhr der Pianist Jermaine Sprosse im Bürgersaal des Rathauses. "Extempore, Herr Haydn und Monsieur Rust!" nennt er sein Programm.

"Extempore" – aus dem Stegreif, nach den Wünschen der Zuhörer, wird Jermaine Sprosse auf dem Hammerflügel improvisieren und dabei auf Vorschläge zu Taktart, Tonart, emotionalem Inhalt, Melodien, Motiven oder jüngsten Ereignissen im Alltag eingehen. Ein einmaliges Erlebnis und Beweis größter Kreativität und Kenntnis von Harmonien, Satzkunst und Kompositionspraxis von Seiten des Spielers. Demgegenüber gestellt werden Klaviersonaten von Joseph Haydn und Friedrich Wilhelm Rust. Die unbekannten, hochdiffizilen und atemberaubenden Werke dieses Dessauer Musikdirektors wurden 2017 auf einer Solo-CD in Ersteinspielungen von Sprosse bei Sony aufgenommen und von Publikum und Presse gefeiert.

  • Bewertung
    0