Ettenheim Für eine saubere Stadt

"Ettenheim bleibt sauber!" heißt es an zwei Tagen im Oktober. Symbolfoto: Kneffel Foto: Lahrer Zeitung

Ettenheim (red/fx). Die Initiative "Ettenheim bleibt sauber!" startet am Freitag und Samstag, 12. und 13. Oktober, mit einer stadtweit angelegten Aufräumaktion. Die Idee zu dieser Initiative entstand im Rahmen der Ettenheimer Bürgerwerkstatt und wurde von Tobias Metz angeregt.

 

Laut den Initiatoren geht es darum, dass Ettenheimer Bürger jeden Alters ein gemeinsames Zeichen gegen das achtlose Wegwerfen, manchmal auch vorsätzliche Entsorgen von Müll in der Natur setzen. Auch wenn die Straßenränder und die Natur um Ettenheim herum noch vergleichsweise sauber seien, das Problem der Vermüllung nehme zu. Vermüllung sei inzwischen zu einem globalen Umweltproblem geworden, gegen das die Initiative "Ettenheim bleibt sauber!" deshalb vor Ort ein nachhaltiges Zeichen setzen möchte, heißt es in der Pressemitteilung. Sie richtet sich an alle interessierten Bürger, Vereine, Kindergärten und Schulen. Letztere haben bereits ein Infoschreiben erhalten.

Die Aktion am 12. und 13. Oktober sei vergleichbar mit den bereits bekannten Kreis- und Stadtputzeten. Beginn ist an beiden Tagen um 8.30, Ende gegen 12 Uhr. Treffpunkt und Abschluss ist auf dem Gelände des Ettenheimer Bauhofs (Auf den Espen 9). Von dort aus starten die Teilnehmer mit einem Plan des Reinigungsgebiets, Handschuhen und Warnwesten in die Natur, an Straßen- und Wegränder. Für alle Helfer gibt es vier Euro vom Ortenaukreis sowie ein Vesper und Getränk von der Stadt Ettenheim.

Um Anmeldung wird bis 28. September per E-Mail an tobi.metz@gmail.com, heike.schillinger@ettenheim.de oder markus.ohnemus@ettenheim.de gebeten.

  • Bewertung
    1