Ettenheim Ettenheimer "Hoorig" sagen Narrentreffen ab

Das Narrentreffen der "Hoorig" - hier ein Bild von 2020 - lockte in der Vergangenheit Tausende Menschen nach Ettenheim. Foto: Decoux-Kone

Ettenheim - 2021 wird es kein Narrentreffen in Ettenheim geben. Das hat die Narrengesellschaft Hoorig bekanntgegeben. Grund ist die Corona-Pandemie.

Kein Narrentreffen im kommenden Jahr 

"Der Narrenrat ist zum Entschluss gekommen, dass diese Großveranstaltung in vielerlei Hinsicht für die Narrengesellschaft nicht umsetzbar ist", heißt es in der Mitteilung. Die Entscheidung zur Absage sei am Mittwochabend "nach vorausgegangener Beratung" gefallen.

Der Gesundheitsschutz müsse "oberstes Gebot" sein, diesen könnte man beim Narrentreffen nicht gewährleisten. In den vergangenen Jahren kamen jeweils bis zu 10000 Menschen - Hästräger, Zuschauer und Helfer - zu der Veranstaltung in der Ettenheimer Innenstadt.

Narren setzen sich für eigentliche Fasent ein 

Die Narren wollen "Zeit, Geld und Herzblut für die eigentliche Fasent einsetzen, um diese auch unter den aktuellen Bedingungen stattfinden lassen zu können", so die "Hoorig". 

  • Bewertung
    1