(ull). Qualifikation Rothaus-Bezirkspokal: SV Grafenhausen - FV Ettenheim 3:3 n.V. (0:0/2:2). Der Ettenheimer Bezirksligist kam beim Gastgeber aus der Kreisliga A Süd nicht über ein Unentschieden hinaus und schied damit aus. Nach torloser erster Halbzeit plätscherte die Begegnung ohne Höhepunkte bis zur 70. Minute weiter vor sich hin. Dann aber wurde es turbulent und die Fans sahen einen richtigen Pokalkampf. Es fielen vier Treffer in 18 Minuten. In der Verlängerung legte der Favorit zwar vor, musste aber in der Nachspielzeit das 3:3 einstecken. Die Rohanstädter setzten alle vier Neuzugänge ein (Felipe Balke, Michael Conteh, Jatta Wally und Ansumana Tawredou), die alle einen soliden Auftritt hinlegten. Der FVE kann sich nun voll und ganz auf das Ziel Klassenerhalt in der Liga konzentrieren, das durch die Abgänge von wichtigen Stammkräften wie Markus Schuler (Karriereende), Yannik Schrempp (1. SV Mörsch/Verbandsliga), Jan-Luca Schindler (pausiert) nicht leicht werden dürfte. Tore: 1:0 Enno Scharf (70.), 1:1 Michael Schwanz (84.), 2:1 Enno Scharf (85.), 2:2 Thomas Lorenz (87.), 2:3 Ansumana Tawredou (110.), 3:3 Philipp Merzweiler (120.+1.).