Ettenheim Einkaufen krisensicher machen

 Foto: Decoux-Kone

Ettenheim - Betriebe und Kunden in Corona-Zeiten zusammenbringen – das hat sich die Digitalagentur Berenz und Heinzmann zur Aufgabe gemacht. Was in Ettenheim bereits nach wenigen Tagen gut angelaufen ist, soll nun auch in anderen Städten Fahrt aufnehmen. Gastronomen, Einzelhändler und Dienstleister haben es derzeit nicht leicht, ihre Produkte und Angebote an die Leute zu bringen. Wer nicht ganz geschlossen hat, kämpft mit teils erheblichen Einschränkungen. Das größte Probleme: Persönlicher Kontakt ist weitestgehend tabu. "Die schnellste Lösung ist ein Wechsel vom stationären Handel zum Lieferservice", sagt Xenia Arm­strong von der Ettenheimer Digitalagentur Berenz und Heinzmann. Credo: "Wenn die Kundschaft zu Hause bleibt, wird sie eben dort mit dem versorgt, was sie sonst vor Ort einkaufen würde." Arm­strongs Firma hat eine Internetseite eingerichtet, die die Hürden zwischen Unternehmen und Kunden ein bisschen kleiner machen soll. Ihr Name: ettenheim.delivery.

Erst seit vier Tagen online, ist die Homepage bereits gut gefüllt. Stand Montagnachmittag sind dort zehn Ettenheimer Betriebe gelistet. Darunter etwa die Bäckerei Käufer, das Wäschegeschäfte von Jutta Schlesinger und die Weinhändler Kirn und Weber. "Teilweise sind es Unternehmen, mit denen wir schon vor Corona-Zeiten Kontakt hatten, andere haben wir direkt angeschrieben, manche sind auf die Seite aufmerksam geworden und dann auf uns zugekommen", berichtet Arm­strong.

Dass es in der Region bereits diverse (Online-)Listen mit Unternehmen gibt, die ihr Geschäft krisenbedingt umgestellt haben, ist Berenz und Heinzmann freilich nicht verborgen geblieben. Doch fehle es bisweilen an teils wichtigen Informationen und vor allem deren Bündelung, sagt Armstrong. Was wird angeboten? Wer liefert? Wann ist geöffnet? Wie kann ich bezahlen? All dies finde sich kurz und kompakt auf ettenheim.delivery. Dazu kommt der direkte Kontakt zum jeweiligen Betrieb – per Telefon, E-Mail, Routenplaner und, wenn vorhanden, Internetshop. Delivery ist übrigens Englisch und heißt übersetzt Lieferung.

Die Agentur Berenz und Heinzmann wurde 2017 von Andreas Berenz und Erik Heinzmann in Ettenheim gegründet. Normalerweise entwickelt das siebenköpfige Team Onlineshops, Webseiten und Software für Firmen aller Branchen. "Die Idee, in diesen Zeiten auf diese Weise zu helfen, liegt in der Natur unserer Arbeit", sagt Arm­strong, die als Content Managerin für Bild-, Text- und Multimediainhalte von Webseiten verantwortlich ist. "Der Großteil der Kollegen lebt in Ettenheim, wir sind also selbst Kunden der Betriebe." Alles soll so unkompliziert wie möglich laufen, erklärt Armstrong. Das Wichtigste sei nun, die Seite bekannt zu machen – bei Kunden und Unternehmen. "Je näher wir an die 100-Prozent-Abdeckung kommen, desto größer ist der Wert für alle Seiten."

Derweil soll das Angebot von Berenz und Heinzmann nicht auf Ettenheim beschränkt bleiben. "Wir finden, dass es eine solche Übersicht auch für andere Städte braucht." Entsprechende Seiten existieren bereits (siehe Info). Allerdings sind darauf bisher vor allem Unternehmen gelistet, die auch dorthin liefern, aber nicht von dort kommen. "Das liegt daran, dass die Zeit gerade schneller läuft, als uns lieb ist", sagt Armstrong. "Wir haben ja erst vor wenigen Tagen losgelegt." Ziel sei, auch die anderen Seiten zügig zu füllen.

Eintrag ist kostenlos – auch nach Corona

Die Registrierung für die jeweilige Homepage funktioniert per Mail oder Telefon. Der Eintrag ist kostenlos und soll es nach der Corona-Krise auch bleiben, betont Arm­strong. "Die Unternehmen können das als Chance in Richtung Digitalisierung begreifen." Und auch für die Agentur selbst könnte sich ihr Engagement ausbezahlen. "Unser oberstes Anliegen ist zu helfen. Aber natürlich wäre es eine schöne Begleiterscheinung, wenn wir dadurch bekannter werden." Unternehmen, die noch nicht in der digitalen Welt angekommen sind, bietet Berenz und Heinzmann an, sie auf den ersten Schritten dorthin zu begleiten, schon jetzt während der Corona-Krise. Arm­strong: "Wir erstellen auf Wunsch eine Art ›Hauruck‹-Onlineshop. Bei einem Betrieb sind wir gerade dabei."

Für folgende Städte hat die Agentur Berenz und Heinzmann zentrale Online-Übersichten mit Geschäften erstellt: Ettenheim, Freiburg, Lahr, Herbolzheim, Kenzingen und Emmendingen. Zu erreichen sind alle Internetseiten nach demselben Muster: [städtename].delivery

  • Bewertung
    10