">

Ettenheim Eine leere Couch ist eine gute Couch

Ein verwaistes Sofa lässt sie strahlen (von links): Margrit Munz, Sofia Heisterhaben und Christiane Haas-Dufner. Foto: Mutz

"Runter vom Sofa" feiert am Sonntag, 15. Oktober, im Gasthaus Adler ihren dritten Geburtstag. Drei engagierte Frauen haben eine pfiffige Idee in die Tat umgesetzten, die zwischenzeitlich viel Resonanz von Menschen aus der ganzen Region erfährt.

 

Altdorf. Erklärtes Ziel der drei Initiatorinnen Christiane Haas-Dufner, Sofia Heisterhagen und Margrit Munz ist auch heute noch nicht nur Alleinstehende für gemeinsame Unternehmungen zusammenzubringen. Sie erinnern sich noch an das erste Treffen, damals noch im Café Ettiko in Ettenheim. Dem Aufruf waren so viele Menschen gefolgt, dass die Plätze nicht ausreichten. Mittlerweile hat sich die die Zahl der Teilnehmer pro Treffen auf 15 bis 20 Personen eingependelt. Mit dem Gasthaus Adler in Altdorf habe man einen neuen Treffpunkt gefunden, wo die Besucher spontane Ideen entwickeln können und im Schnitt alle 14 Tage gemeinsam den Nachmittag planen. Vorgegeben werde grundsätzlich nichts. Dennoch gibt es Hilfestellung von den drei Organisatorinnen, die den Teilnehmer beratend zur Seite stehen.

Die Umsetzung folgt im wahrsten Sinne auf dem Fuß, mit Autos oder auch mit der Bahn. Die Unternehmungen wie Ausflüge, Wanderungen, Ausstellungs-, Theater-, Konzert-, Markt- oder Museumsbesuche seien so vielfältig wie die Teilnehmer selbst. Allerdings zieren sich noch die Männer. Es seien 97 Prozent Frauen, die kommen und "ein paar Quoten-Männer", sagt Haas-Dufner. Überwiegend ältere Menschen, oft Witwen und Alleinstehende, schätzten die Begegnung mit anderen Menschen, benötigten aber einen Anschub, den ihnen "Runter vom Sofa" biete, stellt Munz fest.

Das Zusammentreffen sei nachhaltig, denn es bildeten sich neue Freundschaften. So beinhalte das Projekt einen positiven gesellschaftlichen Aspekt. Leute aus der ganzen Umgebung, sogar aus dem Elsass, nehmen das Angebot der freien Treffen war. "Es ist jedoch keine Single-Party", betont Heisterhagen, Anfragen in diese Richtung seien schon einmal gestellt worden.

Von der Stadtverwaltung Ettenheim werde man unterstützt, darüber freut sich das Dreierteam. Bürokratische Erfordernisse oder Hemmnisse gebe es nicht, die lockeren Treffen hätten rein privaten Charakter. Das sei besonders für ältere Menschen wichtig.

Die Termine zu den jeweiligen Treffen im "Adler" werden sowohl in der Presse als auch über digitale Medien bekannt gegeben. Die Geburtstagsfeier zum dreijährigen Bestehen am Sonntag, 15. Oktober, beginnt um 11 Uhr bei Brezeln und Weißwürsten. Dirndl-Zwang besteht nicht. Das Motto lautet wie immer: "Einfach vorbei schauen!"

  • Bewertung
    0