Ettenheim Brand: Pandemie verzögert Untersuchungen

Der Brand des Wohnhauses hielt die Ettenheimer Feuerwehr mehrere Stunden auf Trab. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Die Ursache für den Brand eines Hauses in Münch­weier ist weiter unklar. Wegen der Corona-Krise war noch kein Sachverständiger vor Ort.

Münchweier (fx). Eigentlich hätte dieser Tage geklärt werden sollen, weshalb am Morgen des Mittwochs vergangener Woche das Wohnhaus einer Münchweierer Familie brannte. Doch: "Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf unsere Arbeit aus und verzögert das Ganze leider", erklärte Polizeisprecher Yannik Hilger am Freitag auf LZ-Nachfrage. Wann die Untersuchungen aufgenommen werden, konnte Hilger nicht sagen. Der Brandschaden beziffert die Polizei mit 250 000 Euro. Mittlerweile stehe fest, dass das Haus nicht mehr bewohnbar sei und abgerissen werden müsse. Nach Auskunft von Ortsvorsteherin Charlotte Götz hat die Familie vor, es wieder aufzubauen. Die fünf Bewohner, die sich rechtzeitig ins Freie hatten retten können und unverletzt blieben – seien derzeit in einem Apartment eines Gasthauses untergebracht.

  • Bewertung
    1