Ettenheim Antikmarkt: Ein gutes Pflaster für alte Schätze

Freuen sich auf den ersten Antikmarkt in Ettenheim (von links): Norbert Schneider, Jens Przibilla, Wolfgang Koch, Jutta Schlesinger und Thilo Haas. Foto: Decoux-Kone

Ettenheim - Das Unternehmen Ettenheim geht neue Wege: Am Samstag, 22. September, findet der erste Altstadt-Antikmarkt Innenstadt statt, der ein besonderes Flair nach Ettenheim bringen soll.

 

Veranstaltet werden die Antikmärkte seit sechs Jahren erfolgreich in Endingen, Gengenbach und Elzach. "Auch die Ettenheimer Innenstadt bietet den optimalen Rahmen für unseren antiken Markt", war sich Wolfgang Koch von der veranstaltenden Agentur Meyer und Koch beim Pressegespräch sicher. Er freue sich auf die erstmalige Kooperation mit Ettenheim.

Rund um den Stock, also in Ettiko- Friedrich- und Thomasstraße, werden überwiegend semiprofessionelle Händler, aber auch Privatleute mit ihrem Angebot an dekorierten Ständen in die Zeit vor 1975 entführen. 30 gut sortierte Händler waren zunächst das Ziel für die Premiere in Ettenheim. Doch schon jetzt haben 34 Beschicker ihr Kommen zugesichert. Aus seiner Erfahrung weiß Koch, dass die Märkte ein großes Publikum, Liebhaber und Sammler auch aus der Ferne anlocken. Damit dies auch in Ettenheim der Fall sein wird, wird derzeit auch in den sozialen Netzwerken kräftig die Werbetrommel gerührt.

Das Niveau der angebotenen Antiquitäten soll hoch sein. Neben Kleinmöbeln, Schmuck, Blechspielzeug, Kunst und Skulpturen, Bücher oder altem Werkzeug werden von 11 bis 18 Uhr auch Kuriositäten zu haben sein. Die Händler aus dem südwestdeutschen Raum und dem Elsass – einer hat sich sogar aus Sylt angemeldet – werden Waren aus dem vergangenen Jahrhundert mitbringen – von Biedermeier, Jugendstil bis zu den 50er- und 60er-Jahren.

Mit im Boot sitzen auch die Ettenheimer Einzelhändler, die ihre Geschäfte an diesem Tag bis 18 Uhr geöffnet haben werden. Norbert Schneider, Vorsitzender des Gewerbevereins, und sein Team erhoffen sich eine Wiederbelebung der Innenstadt. Die Einzelhändler gehen mit ihren Aktionen ebenfalls vor die Ladentür und werden ihre Besonderheiten anbieten, sei es mit der Bewirtung der Besucher oder verschiedenen, unterhaltsamen Spielen. Die Erwartungshaltung des Unternehmens Ettenheim? Eine deutliche Steigerung gegenüber der "Late Night Shoppings", die in den vergangenen zwei Jahren immer weniger Anklang fanden.

Wenn das Wetter mitspielt, wird das neue Konzept mit Sicherheit aufgehen, sind sich alle Mitglieder einig. Aufgrund eines attraktiven Rahmenprogramms mit Musik der "Rhinwaldsounds" und einer Modenschau soll der Markt auch ein Fest für die ganze Familie sein.

  • Bewertung
    11