Emmendingen Auf zur dritten Amtszeit

Große Freude über die Wiederwahl (von links): Landrat Hanno Hurth mit Frau und Kreisrat Joachim Saar. Foto: LRA Foto: Lahrer Zeitung

Kreis Emmendingen (us). Hanno Hurth kann in seine dritte Amtszeit als Landrat des Landkreises Emmendingen starten: 33 Kreisräte der 44 anwesenden Kreistagsmitglieder stimmten am Montag für ihn. Stimmberechtigt waren 52 gewesen. Die Landratswahl leitete Kreisrat Joachim Saar, der das Ergebnis der Abstimmung um 16.48 Uhr verkündete. Hanno Hurth war der einzige Bewerber. Die dritte Amtszeit für den 55-Jährigen beginnt am 1. Juni, sie beträgt wiederum acht Jahre, teilt das Landratsamt mit.

Seit 2003 für Landkreis Emmendingen im Amt

Die offizielle Verpflichtung für die neue Amtszeit erfolgte in der Kreistagssitzung am 13. Mai. Hurth ist seit Juni 2003 Landrat des Landkreises Emmendingen. Er setzte sich bei der ersten Wahl am 31. März 2003 im dritten Wahlgang gegen drei Mitbewerber durch.

Vor acht Jahren wurde er am 14. März 2011 für eine zweite Amtszeit gewählt. Hanno Hurth ist parteilos. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Denzlingen.

  • Bewertung
    0