»Drive und Kräuterfest« in Ettenheim Trotz des Dauerregens kommen Besucher

Michael Masson

Nach der Corona-Zwangspause haben am Sonntag wieder die "Drive"-Messe und das Kräuterfest in Ettenheim stattgefunden – mit verspäteter Feier zum zehnjährigen Bestehen. Handel und Vereine nutzten die Gelegenheit, um sich zu präsentieren.

Ettenheim.

Ein ähnliches Bild zeigte sich in der extra autogesperrten Ettenheimer Innenstadt: Hier hatten manche der Vereine und Organisationen kurzfristig abgesagt, viele hielten dennoch durch. Etwa ein Wildkaffeemobil, Flammkuchen- und Wurststände, Aussteller von Holzkunst oder der Ettenheimer Sportverein mit seiner um Nachwuchs bemühten Spielgemeinschaft. Auch die Ettenheimer Energie-Bürgerinitiative warb für ihre nun mittlerweile drei verfügbaren Carsharing- Autos. Nicht minder Landtechnik Krumm mit seinen Traktoren bis hin zu Rasenmähern. Die Nachbarschaftshilfe Ettenheim bot neben Infos über ihre ehrenamtliche Arbeit auch Waffeln und Stofftaschen an. Während die angekündigte Unfall-Vorführung der Ettenheimer Freiwilligen Feuerwehr ausfiel, zeigte das örtliche DRK mit seiner Wasserwacht sowohl ihr neues PS-Starkes Rettungsboot mitsamt ebenso neuem Gerätewagen vor. Letzteres hatte sie mit 63 000 Euro dank einiger Sponsoren selbst finanziert.

Erstaunlich zahlreiche Innenstadt-Firmen nutzten den Festtag, um zu öffnen. Ob Buchhandel, Kleider- und Geschenkeläden, Traumwäsche samt Dessous oder Parfümerie und Naturkost: Die Ettenheimer Altstadt präsentierte sich am Sonntag mit vielfältigem Handels-Angebot. Neu dabei etwa auch die Filiale eines Bestattungsunternehmens in einer ehemaligen Zeitungsredaktion: "Wir sind trotz des heiklen Themas heute sehr oft angesprochen worden!", berichtet Janik Rottenecker vom Lahrer Bestattungsinstitut Bolz.

Auch das "Aventio" hatte als neues Ettenheimer Gesundheits- und Fitnesszentrum samt Reha-Sport besonderes Interesse geweckt. Aktuelles Sonntags-Fazit, was auch die Unternehmens- Werbegemeinschaft sehr freuen dürfte: Die Ettenheimer Kernstadt ist im Innenbereich mit Händlern und Geschäften trotz vieler Probleme alles andere als ausgetrocknet. Einschließlich Gastronomie übrigens, die sich per zahlreicher Gaststätten für den Sonntag ebenfalls spezielle Sonderangebote hatte einfallen lassen.

  • Bewertung
    39