Dörlinbach Musikverein hat ihm viel zu verdanken

Als Beisitzer aus der Verwaltung wurde nach 34 Jahren Wendelin Neumaier (links) verabschiedet. Vorsitzender Gerhard Himmelsbach bedankte sich für sein Engagement. Foto: Axel Dach Foto: Lahrer Zeitung

Dörlinbach. Bei der Hauptversammlung der Trachtenkapelle Dörlinbach wurde am Freitagabend die Vorstandschaft bei turnusgemäßen Neuwahlen einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer aus der Verwaltung wurde nach 34 Jahren Wendelin Neumaier verabschiedet. Für ihn wurde Andreas Zehnle neu als Beisitzer gewählt. Außerdem wurde Nicolas Griesbaum als neuer Beisitzer gewählt. Der Vorsitzende der Dörlinbacher Trachtenkapelle, Gerhard Himmelsbach, bedankte sich für das herausragende Engagement, welches Neumaier über viele Jahrzehnte bei allen Vereinsfesten leistete. Seiner Idee sei es auch zu verdanken, dass der Verein bei alljährlichen Altpapiersammlungen ordentlich Geld einnehmen konnte, bemerkte Himmelsbach.

"Wir hatten finanziell, kameradschaftlich und auch musikalisch ein erfolgreiches Jahr", äußerte sich Gerhard Himmelsbach zufrieden über den Verlauf des vergangenen Geschäftsjahrs. Bei eigenen Veranstaltungen wie dem Oktoberfest oder auch bei der Bewirtung der letztjährigen "Berg&Tal"-Fasnacht in Dörlinbach konnte der Verein gute Gewinne erwirtschaften, welche sich in einer positiven Bilanz des Rechners Dieter Rösch widerspiegelten. Der kameradschaftliche Zusammenhalt sei im Musikverein sehr gut, bemerkte der Vorsitzende zufrieden. Aber auch die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen im Dorf bewertete Himmelsbach sehr positiv. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende auch über die positive Resonanz auf das letztjährige Kirchenkonzert. Die Auswahl der Musikstücke sei beim Publikum gut angekommen, was vor allem an der guten Arbeit des Dirigenten Maik Bartkowiak liegen würde.

Von vielen Aktivitäten berichtete die Schriftführerin Elena Neumaier. Neben Veranstaltungen wie dem Seenachtsfest bei der Prinschbacherhütte, hatte die Trachtenkapelle auch viele kirchliche Feste wie das Patrozinium St. Johannes oder auch die Dörlinbacher Erstkommunionfeier in der Kirche musikalisch begleitet. Wanderungen oder die Teilnahme am Krempelturnier des Sportvereins Dörlinbach festigten die ohnehin schon gute Kameradschaft im Verein. Die Jugendleiterin Seline Zehnle konnte von einer engagierten Jugendarbeit berichten.

Krimi-Konzert am 28. März in Dörlinbach

Neben der musikalischen Ausbildung wurden den Kindern und Jugendlichen auch wieder viele Aktivitäten wie Eislaufen, ein Kinoabend oder auch eine mehrtägige Jungmusikerfreizeit in Hinterzarten angeboten. "Sie haben wieder viel auf die Beine gestellt", sagte Bürgermeister Carsten Gabbert und lobte auch die gute Jugendarbeit im Verein. Neue Wege möchte der Verein in diesem Jahr bereits am 28. März mit dem Krimikonzert "Der Tote mit der Trommel" gehen. Zusammen mit professionellen Schauspielern des Freistil-Theaters aus Freiburg möchte die Trachtenkapelle dem Publikum einen kurzweiligen und spannenden Abend bieten.

  • Bewertung
    0