Die Tattoos der Stars Diese Promis geben's schriftlich

Stars und ihre Tattoos - eine Liebe für die Ewigkeit. Vanessa Hudgens trägt einen Schmetterling. Megan Fox hat sich ein Shakespeare-Zitat notiert.

 

Stuttgart - Popstar Pink hat sich den Namen ihres verstorbenen Hundes für die Ewigkeit notiert. David Beckham lässt sich bei jedem neuen Kind eines stechen. Und sogar Dame Helen Mirren hat eines: Stars lieben Tattoos.

Dabei gilt: Schmetterling (Vanessa Hudgens), Sternchen (Rihanna) oder Löwenkopf (Mena Suvari) - top!

Vorsicht ist dagegen angebracht, wenn man sich den Namen der oder des Liebsten in die Haut brennen lässt. Nicht jede große Liebe hält, was sie verspricht. Heidi Klum trägt den Namen ihres Ex-Mannes Seal weiterhin auf dem Unterarm - obwohl die Scheidung längst durch ist.

In Hollywoods Annalen ging auch die Geschichte von Johnny Depp ein. Der verliebte sich so rasend in seine Kollegin Winona Ryder, dass er sich ihren Namen auf den Oberarm tätowieren lässt - heute ist die Beziehung Geschichte, der Spruch lautet jetzt "Vino forever".

Und auch die Stars sind vor Tätowierern mit Rechtschreibschwäche nicht gefeit: In David Beckhams "Victoria"-Tattoo auf Hindi steckt ein "h", das da nicht hingehört. Und Hayden Panettiere ist froh, dass ihr Tattoo auf dem Rücken ist: So muss sie nicht jeden Tag sehen, dass sich der Tätowierer bei dem italienischen Spruch verschrieben hat.

In unserer Bildergalerie zeigen wir die Stars und ihre Bilder für die Ewigkeit!