(oe). Bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im griechisch-römischen Stil in Werdau (Sachsen) war Luca Kappus vom RSV Schuttertal am Start. Nach den jüngsten Erfolgen in Südbaden ergab sich für das RSV-Talent auch Chancen, überregional erfolgreich zu sein. Gleich am Freitag, im ersten Kampf gab es jedoch einen Dämpfer, als er gegen den amtierenden und neuen Deutschen Meister, Albert Lawrenz aus Mecklenburg-Vorpommern, entscheidend verlor. Der Samstag sollte jedoch sein Tag werden. Er siegte über Dewin Günther technisch überlegen, besiegte Dorian Kolbe durch einen Schultersieg und ging auch gegen John Lehmann mit technischer Überlegenheit von der Matte. In seinem fünften und entscheidenden Kampf um die Silbermedaille besiegte er auch noch Enes Keskin aus Triberg mit einem Überlegenheitssieg und wurde so Zweiter.