C-Juniorinnen machen den Auftakt Corona-Pause in Dörlinbach vorbei

Die C-Juniorinnen des SVD (in den blauen Leibchen) hatten gegen die SG Hofstetten keine Chance. Foto: Axel Dach

Die C-Juniorinnen des SV Dörlinbach sind wieder am Ball: Erstmals nach siebenmonatiger Pause aufgrund der Corona-Pandemie wurde wieder ein Fußballspiel des SVD im Schluchwaldstadion ausgetragen. Am Samstagnachmittag war die SG Hofstetten der Gegner.

Es waren auch erstmalig wieder Zuschauer zugelassen, welche die beiden Teams lautstark anfeuerten. Jedoch machte den Dörlinbacher Mädchen die Hitze ordentlich zu schaffen, denn sie kassierten eine herbe Niederlage. Jugendtrainer Florian Riehle vom Vorstandsteam des SVD bemerkte zum Ergebnis: "Unsere C-Juniorinnen konnten ab circa Anfang Mai erst wieder mit dem Training beginnen, darüber hinaus ist trainieren definitiv etwas anderes als das Austragen eines Fußballspiels. Aufgrund der langen Pandemie-Pause muss die Spielpraxis nun erst wieder zurückkommen." Am Ende verloren die C-Juniorinnen mit 0:28.

Das nächste Fußballspiel im Schluchwaldstadion startet am 3. Juli um 17 Uhr. Die Senioren-Mannschaft der SG Dörlinbach-Schweighausen tritt dann zum Freundschaftsspiel gegen den ASV Nordrach an.

Nicht nur auf dem Platz ist beim SV Dörlinbach wieder etwas los: Das Sportheim des SVD ist ebenfalls wieder geöffnet und zwar jeden Freitag ab 17 Uhr sowie bei allen EM-Spielen der deutschen Mannschaft. Im Außenbereich der Gaststätte besteht keine Nachweispflicht im Hinblick auf die Corona-Verordnung, diese Pflicht gilt jedoch im Innenraum. Gegen einen Unkostenbeitrag von zwei Euro kann man auch direkt vor Ort einen Corona-Test durchführen lassen. Wie der SV Dörlinbach mitteilt, sind keine alkoholischen Getränke zum Konsum auf dem Sportplatz erlaubt, sondern nur im Gaststättenbereich.

  • Bewertung
    0