Bürgermeisterwahl in Schwanau Jonas Maurer würde Amt annehmen

Nadine Goltz
Jonas Maurer aus Ottenheim würde bei der Neuwahl kandidieren. Foto: privat

Zehn Kandidaten wollen das Bürgermeisteramt in Schwanau. Sollte am Sonntag, 15. Mai, keiner die absolute Mehrheit erlangen, wird es bei der Neuwahl am 29. Mai einen weiteren Kandidaten geben.

Schwanau - "Ich werde mich für einen möglichen zweiten Wahlgang um das Bürgermeisteramt bewerben – sofern ich am 15. Mai einen deutlichen Auftrag von den Wählern erhalte", sagt Jonas Maurer gegenüber der Lahrer Zeitung. All diejenigen, die ihn auf diesem Weg unterstützen wollen, könnten demnach "Jonas Maurer, Lehenstraße 13, Ottenheim" auf ihrem Stimmzettel vermerken, fügt er hinzu.

Einige Bürger hätten den 34-jährigen Ottenheimer bei der Kandidatenvorstellung der Gemeinde am vergangenen Mittwoch darum gebeten, seinen Hut in den Ring zu werfen. Erfahrung in Sachen Verwaltung bringt er mit: Maurer ist seit 1. April stellvertretender Hauptamtsleiter der Gemeinde Simonswald im Landkreis Emmendingen.

Maurer ist ein bekanntes Gesicht in der Kommunalpolitik: Von 2014 bis 2019 saß er als Mitglied der SPD-Fraktion im Schwanauer Gemeinderat. "Wenn es zur Neuwahl kommen sollte, werde ich den Wahlkampf jedoch unabhängig organisieren", sagt er.

Bürger könnten sich bei Fragen per E-Mail an jonas.maurer.2022@gmail.com an ihn wenden.

  • Bewertung
    2