Bisher 30 Mitglieder Seelbacher Pferdefreunde gründen Reitverein

Richten den Blick optimistisch in die Zukunft: Die Mitglieder der neu gegründeten "Reit- und Turniersportgemeinschaft Kempfenhof-Seelbach". Foto: Haine

Sport: "Reit- und Turniersportgemeinschaft" hat / Mehr Möglichkeiten für Reitschüler

Seelbach - Möglichst vielen Kindern die Chance bieten, sich in den Reitersattel zu schwingen: Das haben sich die Gründer der "Reit- und Turniersportgemeinschaft Kempfenhof-Seelbach" in den Kopf gesetzt. Sie erzählen von ihrem Weg zur Vereinsgründung.

Reitunterricht, den gibt es schon seit langer Zeit auf dem Seelbacher Ferienbetrieb "Kempfenhof". Doch erst jetzt, nach der Gründung eines gemeinnützigen Vereins, haben die Reitschüler von Felicitas Fehrenbach auch die Möglichkeit, an Reitturnieren teilzunehmen.

"Es war oft so, dass die Jugendlichen vor der Vereinsgründung den Wunsch geäußert haben, dass sie gerne an Turnieren teilnehmen würden", erklärt Fehrenbach. Diesen Wunsch musste sie ihren Reitzöglingen als Reitlehrerin damals immer wieder verwehren. Denn ohne Vereinsstatus, keine Erlaubnis, ihre Jugendlichen auf Turniere zu schicken.

"Es war so, dass die Jugendlichen dann gegangen sind, sich in einem Verein anmeldeten, um an Reitturnieren teilnehmen zu können", berichtet Fehrenbach - Traurig sei das für sie als Reitlehrerin gewesen. Immerhin begleitet sie ihre Schüler meist vom Kleinkind- bis ins Jugendalter auf dem Rücken der Pferde. Sie von Dannen ziehen zu sehen, war schmerzlich.

Im April dieses Jahres war es dann endlich so weit. Zusammen mit Rosa-Maria Fehrenbach, Daniel Haine, zwei Reitschülerinnen und weiteren Personen gründete Felicitas Fehrenbach die gemeinnützige "Reit- und Turniersportgemeinschaft Kempfenhof-Seelbach".

Jetzt können Reitschüler bei Turnieren starten

Jetzt, nach der Vereinsgründung, müssen die Jugendlichen, die in Fehrenbachs Obhut das Reiten gelernt haben, nicht mehr Ausschau nach einem Reitverein in Lahr oder Reichenbach halten. Nun können die Schüler, die ihre Fähigkeiten auf dem Kempfenhof erworben haben, ins Rampenlicht von Reitturnieren treten – und zeigen, was sie von Lehrerin Felicitas Fehrenbach gelernt haben.

"Eines der großen Themen haben wir schon jetzt, kurz nach der Vereinsgründung, erreicht", erklärt zweiter Vorstand Daniel Haine, "wir sind erfolgreich im Turniersport angekommen. Und das mit jede Menge Platzierungen – man muss sagen, das hat richtig gut funktioniert." Bereits drei Reitschülerinnen habe man im Turniersport unterbringen können, zwei weitere sollen bald nachfolgen. "Unser Ziel ist es, möglichst vielen Mädchen zu ermöglichen, Turniere zu reiten."

Er selbst weiß, dass es nicht einfach ist, im Reitsport Fuß zu fassen, wenn man sich nicht auskennt. "Ich bin Nichtreiter, so wie auch meine Frau, und wir wissen, dass es relativ schwierig für unser Kind ist, das aus einem Nichtreiterkreis stammt, in den Turniersport einzusteigen." Mit dem Verein wolle man Jugendlichen jetzt den Einstieg in den Turniersport vereinfachen.

Der Reitunterricht laufe wie bisher über den Ferienbetrieb. Zu betonen sei, dass Ferienbetrieb "Kempfenhof" und der gemeinnützige Verein unterschiedliche Rechtsformen sind. Mit dem Verein wolle man die Reitergemeinschaft vor allem "weiterentwickeln", Schüler zu Turnieren schicken, auch weniger vermögenden Jugendlichen die Teilnahme am Reitsport möglich machen. Außerdem wolle man unter dem Motto "Gemeinsam mehr erreichen" Lehrgänge für die Reiterzöglinge anbieten. Etwa ein kindgerechter erste Hilfe Kurs, zugeschnitten auf den Reitsport, sei in Planung. Eine Idee ist auch den Kindern und Jugendlichen Motivationsabzeichen anzubieten. Im September steht dann auch ein Spaßturnier an, dieses Jahr zum ersten Mal mit interner Vereinsmeisterschaft, berichtet Reitlehrerin Fehrenbach enthusiastisch.

"Durch dich Vereinsgründung können wir einfach mehr machen und mehr Abwechslung für die Kids reinbringen", freut sie sich. Durch die Unterstützung von Sponsoren des Vereins konnte bisher zum Beispiel ein Springparcours mit sieben Hindernissen angeschafft werden, in der Vergangenheit habe man sich diese Elemente für den Reitunterricht mühsam aus herbeigezogenen Stämmen aus dem Wald selbst basteln müssen.

Bisher zählt die Reit- und Turniergemeinschaft Kempfenhof-Seelbach 30 Mitglieder. Etwa 20 gehören zu den circa 50 Reitschülern, die Felicitas Fehrenbach seit mehreren Jahren betreut. Eine Mitgliedschaft für Jugendliche beläuft sich auf fünf Euro im Monat. Um noch mehr Zusammengehörigkeit zu schaffen, gibt es einheitliche Vereinskleidung – SS Polo-Shirts und Turnierjacken. Vereinsmitglieder erhalten diese zu einem vergünstigten Preis.

  • Bewertung
    2