(red/jk) - Zu einem "Spiegelstreifer-Unfall" ist es nach Angaben der Polizei am Montagabend gegen 21.30 Uhr im Baustellenbereich der A 5 zwischen den Anschlussstellen Rust und Ettenheim gekommen. Der Fahrer war in Richtung Karlsruhe unterwegs, als er beim Vorbeifahren den Seitenspiegel eines VW touchierte. Der Fahrer des VW verständigte sofort die Polizei und folgte dem Transporter bis zur Ausfahrt Lahr. An der roten Ampel versuchte er, den Verursacher anzusprechen, worauf dieser sein Fahrzeug beschleunigte und auf der L 75 in Richtung Kürzell fuhr. Der VW-Fahrer folgte ihm und sah, dass er auf Höhe Kürzell in einen Feldweg abbog und etwa 500 Meter weiter gegen einen Baum prallte. Der Flüchtige verließ sein Fahrzeug und rannte weiter. Schließlich konnte er durch Unterstützung eines Polizeihubschraubers von einer Streife festgenommen werden. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Gegen den Mann wird nun Strafanzeige vorgelegt.