Becker gegen Pocher Neuer Termin für Promi-Streit in Offenburg

(red/ma)
Der Fall "Becker gegen Pocher" soll nun am Dienstag, 26. Juli, ab 12 Uhr vor dem Offenburger Landgericht verhandelt werden. Foto: Hunt/Gregorowius

Im Fall Becker gegen Pocher steht ein neuer Verhandlungstermin fest: Zum Promiduell am Offenburger Landgericht kommt es nun am 26. Juli.

Offenburg - Der neue Termin in der Zivilsache Boris Becker gegen Oliver Pocher wegen Unterlassung steht fest: Verhandelt wird am Dienstag, 26. Juli, ab 12 Uhr. Das teilt das Landgericht Offenburg am Dienstag mit.

Die Parteien seien nicht persönlich geladen, weil dies zur Aufklärung des Sachverhaltes nicht erforderlich erscheine. Pocher und Becker liefern sich bereits seit Jahren eine Dauerfehde – immer wieder ist ihr Zwist Thema in den Medien. Stein des Anstoßes im aktuellen Fall ist ein Filmbeitrag, der im November 2020 ausgestrahlt wurde.

Im Stile von »Versteckte Kamera« führte der Komiker den ehemaligen Profisportler darin hinters Licht (wir berichteten). Ein erster Gerichtstermin in Offenburg im Mai war verschoben worden. In Offenburg wird verhandelt, da dort der Kanzleisitz Beckers Anwalts, Samy Hammad, ist. Becker sitzt derzeit wegen Insolvenzverschleppung in London im Gefängnis.

  • Bewertung
    0