Bebauungsplan steht fest Weg für Mehrfamilienhaus in der Dorfstraße ist frei

Janosch Lübke
In der Dorfstraße steht bereits der Bauzaun: Hier soll gegenüber der Kirche ein Mehrfamilienhaus entstehen. Foto: Lübke

Am Ortseingang Hausach kann ein Mehrfamilienhaus gebaut werden. Dafür hat der Gemeinderat am Montag den Bebauungsplan "Dorfstraße" verabschiedet. Er war zuvor bereits zum dritten Mal offengelegt worden.

Hausach. "Und jetzt geht es, mal wieder, um die Dorfstraße", kündigte Bürgermeister Wolfgang Hermann bei der Sitzung des Gemeinderats am Montag an. Der Bebauungsplan war dreimal in die Offenlage gegangen. "Erst sollte das Gebäude nach links, dann nach rechts. Selten haben wir uns mit einem Bauvorhaben so lange beschäftigt." Nachdem erneut Stellungnahmen der Anwohner und der öffentlichen Träger eingeholt wurden, votierte das Gremium einstimmig für den Plan. "Wir haben einen guten Kompromiss zwischen Innenverdichtung und Nachbarschaft gefunden", lobte Hermann.

Leerstehendes Gasthaus "Adler" soll abgerissen werden

Thomas Thiele vom Architekturbüro Thiele stellte die Ergebnisse nach der dritten Offenlage im Gemeinderat vor. "Nach der Stellungnahme des Gesundheitsamts liegt in dem Bereich keine nennenswerte Lärmbelästigung vor", so Thiele. Zudem habe ein Bürger nach dem fachlich korrekten Abbruch der Bestandsgebäude gefragt und danach, wann ökologische Ausgleichsmaßnahmen vorgesehen sind. "Der Abbruch der Gebäude ist fachlich abgestimmt und Ausgleichsmaßnahmen müssen erst nach dem sechsten Monat gelten", erklärte der Architekt. Seitens der Behörden hätten sich keine wesentlichen inhaltlichen Änderungen am Plan ergeben und auch seitens der Öffentlichkeit eingegangene Stellungnahmen hätten keine Änderung veranlasst.

"Wenn man drei Runden dreht, geht es zum Schluss schneller. Ich danke den Nachbarn für die Gespräche. Wir haben uns es nicht leicht gemacht. Aber wenn ein Kompromiss möglich ist, sollte man den auch schließen", merkte Bürgermeister Hermann an.

Anlass für den Bebauungsplan war der Wunsch der Eigentümer, ein Mehrfamilienhaus mit zehn Wohneinheiten zu errichten. Dafür sollen das leerstehende Gasthaus "Adler" sowie eine Scheune und ein Schuppen abgerissen werden.

Bedenken der Anwohner in einem Flyer zusammengebracht

Viele Anwohner hatten Bedenken gegen die Pläne. Eine Tiefgarage sowie die Reduzierung der Dachneigung und ein Abrücken von der jetzigen Gehwegkante wurden angeregt. Anwohner hatten im Februar 2021 ihre Bedenken in einem Flyer gesammelt und im Rat vorgestellt. Gebäudehöhe und Bebauungsdichte fügten sich nicht in das vorhandene, "sensible" Umfeld ein, die moderne Bebauung entspreche nicht dem dörflichen Umfeld und der Bau sei zu massiv, meinten die Anwohner damals.

Hausach hoffe, mit einem Mehrfamilienhaus nicht nur Wohnungen für Singles oder Paare zu schaffen, sondern auch altersgerechten Wohnraum zu bieten, so dass Senioren ihre zu groß gewordenen Häuser für Familien frei machen, erklärte Bürgermeister Hermann die hinter dem Vorhaben liegenden Gedankengänge in der damaligen Sitzung.

Das geplante Mehrfamilienhaus in der Hausacher Dorfstraße gegenüber der Kirche soll zwei Stockwerke umfassen. Die zehn Wohneinheiten sollen außerdem eine Größe von 80 bis 165 Quadratmetern haben.

  • Bewertung
    0