Auslandeinsatz Bundeswehr bei Afghanistan-Abzug im Zeitplan

Ein Transporthubschrauber NH90 der Bundeswehr wird aus einem Großraumtransportflugzeug AN-124 auf dem Flughafen Leipzig/Halle entladen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Berlin - Die Bundeswehr ist beim Abzug aus Afghanistan im Zeitplan. "Schon jetzt haben die afghanischen Streitkräfte den größten Teil unseres Lagers übernommen", sagte Generalinspekteur Eberhard Zorn der "Rheinischen Post".

Der Abzug laufe nach Plan, so Deutschlands ranghöchster Soldat. "Bis Juli werden wir damit fertig." Bis spätestens 11. September sollen alle internationalen Truppen Afghanistan verlassen haben. Seit Beginn des offiziellen Abzugs der Truppen am 1. Mai sind allerdings mindestens 15 Bezirke des Landes an die militant-islamistischen Taliban gefallen. "Sie beherrschen und kontrollieren mehr und mehr Räume", sagte Zorn. "Ich bin davon überzeugt, dass die afghanischen Streitkräfte weiterhin eine beträchtliche Unterstützung brauchen - und zwar finanziell, aber auch bei der Ausbildung, wo auch immer wir diese durchführen."

© dpa-infocom, dpa:210612-99-961995/2

  • Bewertung
    0