Anzeige Spannende musikalische Reise

red/tk
Die rund 45 Musikerinnen und Musiker des Vereins Harmonie Dinglingen freuen sich schon sehr auf das Open-Air-Konzert am Samstag. Quelle: Unbekannt

Musikverein tritt nach zwei Jahren Pause wieder vor Publikum auf.

Nach zwei Jahren ohne Konzert brennen die Musikerinnen und Musiker zusammen mit ihrem Dirigenten Florian Haas darauf, endlich wieder vor großem Publikum zu spielen. Da Corona während der vergangenen beiden Jahre zwischenzeitlich keine Proben in Präsenz erlaubt hat, war der Dirigent erfinderisch und es wurde kurzum online geprobt.

Seit November 2021 ist das Orchester nun wieder dabei, gemeinsam zu musizieren. Umso erfreulicher ist es, nach der langen Pause die Probearbeit der vorigen Monate in einem Konzert den Zuhörerinnen und Zuhörern zu präsentieren.

Jeder findet seinen Platz

Der Musikverein Dinglingen ist nicht nur ein Blasmusikorchester mit rund 45 Musikerinnen und Musikern, sondern versteht sich als generationsübergreifender Verein, in dem jeder und jede seinen Platz finden kann. Dies spiegelt sich auch in dem breit gefächerten Repertoire an Musikrichtungen. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich selbst am kommenden Samstag ab 19 Uhr im Aktienhof ein Bild davon zu machen.

In dem etwa zweistündigen kostenlosen Open-Air-Konzert darf sich das Publikum auf eine Reise durch verschiedene Musikstile und -genres freuen: Die Harmonie entführt das Publikum unter anderem nach Amerika mit der bekannten Filmmusik zum damaligen Kassenschlager "Pearl Harbor" oder zu Queen mit "Bohemian Rapsody". Es lädt aber ebenso zu einer Begegnung mit dem legendären Frank Sinatra ein. Auch Fans von traditioneller Blasmusik kommen natürlich auf ihre Kosten.

Getränke und kleine Snacks

Durch das Programm führt Simon Seiler mit seiner unverkennbaren, humorvollen Art. Vor dem Konzert, in der Pause und nach dem Konzert bietet sich die Möglichkeit zu einem Gespräch bei Getränken sowie kleinen Snacks.

Dieses Konzert wird im Rahmen des bundesweiten Programms NEUSTART AMATEURMUSIK gefördert. Die Staatsministerin für Kultur und Medien fördert als Reaktion auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Rahmen des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR das Programm zur Sicherung und Wiederbelebung der Amateurmusik in Deutschland.

Auf den Besuch vieler Gäste freut sich der Musikverein Harmonie Dinglingen – und wünscht schon jetzt einen unterhaltsamen und schönen Konzertabend.red/tk

  • Bewertung
    3