Anzeige Mantelsonntag lockt in die Innenstadt

Am Mantelsonntag stürmen Tausende von Menschen in die Lahrer Geschäfte. Besondere Aktionen der Händler und die wunderschön geschmückte Innnenstadt machen den Einkauf nochmals attraktiver. Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Im Rahmen des Mantelsonntags laden die Lahrer Händler morgen von 13 bis 18 Uhr wieder in ihre Geschäfte ein. Für die Besucher die optimale Gelegenheit tolle Schnäppchen zu machen und gleichzeitig das Blütenmeer in der Innenstadt zu genießen.

Zum verkaufsoffenen Sonntag öffnen die Lahrer Geschäfte von 13 bis 18 Uhr ihre Türen

Um die Chrysanthemen-Bühne auf dem Marktplatz herum verzaubern beispielsweise mehr als Zehntausend Chrysanthemen in fantasievollen Themenbeeten und üppig geschmückten Straßen und Plätzen die Innenstadt – passend zum Motto "Zauberhafte Momente".

Ein Rundgang durch die farbenprächtigen Lahrer Straßen und über die kreativ geschmückten Plätze lässt sich morgen, Sonntag, übrigens wunderbar mit einem gemütlichen Einkaufsbummel kombinieren. Denn von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte in der Innenstadt ihre Pforten und bieten ihren Besuchern eine vielfältige Auswahl an herbstlicher Kleidung, hochwertiger Kosmetik, kreativen Geschenkartikeln und vielem mehr.

Natürlich können an diesem Tag auch die beliebten Chrysanthemen-Produkte erworben werden. Neu sind ein vollautomatischer Taschenschirm im Chrysanthemen-Blüten-Design, ein Vesperbrettchen aus heimischem Buchenholz und Samentütchen der Lieblingspflanze der Lahrer für den Selbstanbau.

Die Lahrer Gastronomen und Einzelhändler freuen sich bereits auf den Mantelsonntag und die Chrysanthema. Annette Schulz vom Café Burger weiß aber schon jetzt, dass eine Extra-Portion Arbeit auf sie und ihr Team zukommt: "Am Mantelsonntag ist sehr viel los, natürlich auch wegen der Chrysanthema. Wir sind natürlich alle sehr gern ein Teil des Großereignisses. Von allen verkaufsoffenen Sonntagen sticht der Mantelsonntag definitiv am meisten heraus. Unseren Laden schmücken wir deswegen alle Jahre wieder. Wir haben keine richtigen Aktionen, da wir an diesem Tag ziemlich gefordert werden. Deswegen stocken wir das Personal auf 20 Leute auf. Während der Blumenschau verkaufen wir spezielle Trüffel-Pralinen und handgeschöpfte, mit viel Liebe verzierte Chrysanthementafelschokolade."

Auch Christa Metzger von Spiel und Freizeit Haupt-Bucher weiß um den großen Andrang am Mantelsonntag: "Wir stellen uns auf einen großen Andrang ein. An den vorherigen Mantelsonntagen kamen Menschen ohne Ende, daher verkaufen wir immer einiges an diesem Tag. Ich hoffe auf schönes Wetter, damit möglichst viele Leute meinen Laden besuchen." Auf eigene Aktionen verzichtet Andrea Maurer vom Platzhirsch: "Am Sonntag ist unglaublich viel los. Damit ist den Tag über alles belegt. Am Mantelsonntag haben wir vier Leute mehr als sonst, die uns tatkräftig unterstützen. Da um uns herum viele Aktionen angeboten werden, halte ich eigene Aktionen nicht für notwendig."

Für die Bürger und Besucher Lahrs bedeutet der Mantelsonntag den Start in eine Reihe von Einkaufs-Highlights. Schon am Freitag, 25. Oktober, also gerade fünf Tage später wartet auf sie mit der "Chrysanthema bei Nacht" ein ganz besonderes Flanier- und Einkaufserlebnis. Dann nämlich wird die Innenstadt in herrlichen Farben illuminiert und die Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet sein – "Zauberhafte Momente" eben. Den Abschluss der Reihe macht dann der zweite verkaufsoffene Sonntag am 3. November. tk

Zur Erinnerung: Lange vor der Chrysanthema gab es Ende Oktober den Mantelsonntag. Dieser verkaufsoffene Sonntag diente wohl spätestens seit den 1950er-Jahren den Bewohnern der Umlandgemeinden dazu, einen Mantel in der großen Kreisstadt Lahr zu kaufen.

  • Bewertung
    3