Anzeige Mahlberger Feuerwehr lädt ein

Beim traditionellen Knoblaufest in Mahlberg ist die Stimmung immer sehr gut. Foto: Feuerwehr Foto: Lahrer Zeitung

Beim traditionellen Mahlberger Knoblauchfest ist die Stimmung immer besonders gut

Die Mahlberger Feuerwehr (FFW) lädt ihre Gäste zu ihrem 21. Knoblauchfest ein. Dabei werden kommenden Freitag und Samstag wieder besondere Dünste durch die Landschaft wehen. Das Fest wurde bereits 1975 von der damaligen Orschweierer Abteilung ins Leben gerufen worden, um der Bevölkerung eine gesundheitsfördernde Festmöglichkeit zu bieten.

Egal wie man zu der duftenden Knolle steht, kräftigend ist sie allemal. Die Gewürzpflanze senkt Blutfettwerte und damit Arterienverkalkung, stärkt die Lebenskraft und -lust, auch sonst manche Potenz. Das wussten schon die alten Römer und Griechen. Just darum hat die FFW ursprünglich alle zwei Jahre ihre originelle Vorsorge-Offensive fortgesetzt, jetzt sogar mit blendendem Publikumserfolg jährlich.

Das nunmehr 21. Knoblauchfest findet am neuen Mahlberger Gerätehaus statt. Am Freitag wird es mit einem Fassanstich um 18 Uhr eröffnet, der Orschweierer Musikzug spielt dazu und später auf, am Samstag sorgt die Winzerkapelle des Mahlberger Musikvereins abends für Unterhaltung. Ansonsten ist gewohnt gemütliche Hock-Atmosphäre garantiert, ob im ausgeräumten und dekorierten Gerätehaus oder der großen Zusatzbude davor. Für genügend gemütliche Plätze samt Sonnen- oder Regenschutz ist damit gesorgt. Auch das Gelände im Freien steht zur Verfügung.

Schon seit Wochen laufen die Vorbereitungen der aktiven Feuerwehrkräfte samt Küchen-Vorbereitungen auf Hochtouren. Auf dem speziellen Speiseplan stehen Freitag und Samstag neben saftigen Steak auch knusprige Spießbraten frisch vom großen Holzgrill, knobi- angehauchte Süppchen und Aioli-Baguettes sowie Pommes Frites und Salate. Die großzügigen Tellerportionen sind legendär. Absolute Knobi-Verweigerer können über Pommes hinaus auch auf heiße Würste ausweichen.

Am Samstag setzt sich das Knoblauchfest ab 18 Uhr fort. Auch dazu erwartet die Mahlberger Wehr samt Alterskameraden, Jugend und helfenden Familienangehörigen bei weitem nicht nur befreundete Feuerwehrkameraden der Umgegend. Kommandant Rolf Ackermann betont: "Wir freuen uns über alle Gäste von Jung bis Alt, die sich bei uns ein paar schöne Stunden machen wollen!" Die Besucher, neben eigenen Mahlberger und Orschweierer Bürgern auch wieder viele von Auswärts, wissen längst, dass sich bei der Feuerwehr mit seit Jahren unverändert familienfreundlichen Speise- und Getränkepreisen gemütlich hocken und festeln lässt. Zu finden ist die Feuerwehr unübersehbar am südlichen Ortseingang nahe des Kreisverkehrs.

  • Bewertung
    0