Anzeige 3000 Lose eingetütet

Haben mehrere Stunden lang Lose für die Hilfsaktion eingetütet: Niklas Springmann (linke Reihe von vorne) , Barbara Schmid, Simone Jacob sowie auf der rechten Tischseite Philipp Ulmer und Diana Hüglin. Foto: Meier Foto: Lahrer Zeitung

Gemeinsame Sache für den guten Zweck: Insgesamt 3000 Lose haben der Vorstand und die Mitglieder der Handels- und Gewerbevereinigung Herbolzheim (HuG) bei einem gemeinsamen Treffen für die Aktion "Herbolzheimat hilft" eingetütet.

Gut gelaunt saßen die Helfer um den Tisch im Geschäft von "Jacob – Farben, Tapeten, Böden und mehr" . In ihrer Mitte liegen die Lose und Gutscheine für die beliebte Aktion, die traditionell vor Weihnachten startet. Alle Lose werden in Handarbeit nach Nieten und Gewinne geordnet und dann in die Briefumschläge gesteckt. "Wir hätten die Umschläge sicherlich auch maschinell verpacken lassen können", bemerkte HuG-Vorsitzender Philipp Ulmer. Aber das wolle man nicht. Seit Beginn der Aktion, kümmert sich die HuG selbst um das Eintüten. Obendrein mache es auch einfach Spaß, "zusammen zu sitzen und die Arbeit gemeinsam als Team zu erledigen", erzählt Ulmer.

G emeinsam mit Diana Hüglin, Ursula Fuchs, Carmen Reif, Niklas Springmann, Barbara Schmid, Simone Jacob und Jörg Schimanski legt er Hand an – für mehrere Stunde. Und das während des Feierabends, nachdem die Gewerbetreibenden ihre Geschäfte geschlossen hatten. "Ich finde es ist Ehrensache, sich für den guten Zweck einzubringen", betont Diana Hüglin. Dieser Meinung ist auch Simone Jacob: "Es ist eine gute Sache und macht Spaß!".

Seit vielen Jahren unterstützt "Herbolzheimat hilft" Menschen in der Region. "Ich bin sehr dankbar dafür, dass diese Aktion seit vielen Jahren ein fester Bestandteil in der Vorweihnachtszeit ist", freute sich Ulmer und dankte allen, die sich an diesem Abend die Zeit genommen haben, mitzuhelfen und so deutlich zu machen, dass die HuG voll hinter "Hebrolzheimat hilft" steht. kat

  • Bewertung
    0