Altdorf Spannendes Duell der Unbesiegten in Altdorf

Der FC Ottenheim (weiße Trikots) fühlt sich in den oberen Tabellenregionen durchaus wohl. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Während in der Kreisliga A Süd Aufstiegsfavorit SV Rust beim gut gestarteten SV Gengenbach ran muss, empfängt in der Kreisliga B die Landesliga-Reserve aus Altdorf den SV Schmieheim zum Spitzenspiel. Beide Teams sind noch ungeschlagen.

 

Kreisliga A Süd SV Gengenbach - SV Rust (Sonntag, 15 Uhr). Der starke Aufsteiger empfängt den Bezirksliga-Absteiger. Gengenbach ist schnell in der neuen Spielklasse angekommen und konnte zuletzt einen überzeugenden 5:1-Auswärtserfolg in Grafenhausen feiern. Man hofft nun natürlich im Heimspiel, den von der Papierform her als Favorit in die Partie gehenden SV Rust ein Bein stellen zu können. Die Gäste kommen aber mit mächtig Wut im Bauch, denn beim 2:3 in Prinzbach setzte es die erste Niederlage. SG Nonnenweier - FC Kirnbach (Sonntag, 15 Uhr). Die SG geht mit neuem Selbstvertrauen in die Begegnung, denn man konnte mit 6:2 in Münchweier gewinnen. Coach Sebastian Blum sagt: "Gegen Münchweier war ich im Großen und Ganzen zufrieden, auch wenn wir uns spielerisch noch steigern müssen. Mit Kirnbach erwarte ich einen guten Gegner, der viel investieren wird, um zu punkten. Wir werden aber alles versuchen, um die drei Punkte zu Hause zu behalten." SV Münchweier - SV Grafenhausen (Sonntag, 15 Uhr). Das Derby der Enttäuschten. Beide Teams mussten zuletzt deutliche Niederlagen hinnehmen und wollen im Derby punkten. Münchweier steht schon sehr unter Zugzwang, denn man hat noch keinen Punkt auf der Habenseite: "Wir haben bis jetzt gegen drei gute Mannschaften gespielt und konnten nichts holen. Gegen Grafenhausen sieht es personell wieder besser aus und wir wollen endlich die ersten Zähler einfahren", sagt SVM-Coach Marco Spitzer. SC Kuhbach - DJK Prinzbach (Sonntag, 15 Uhr). Die Gastgeber wollen den guten Schwung aus den letzten beiden Partien natürlich gerne mitnehmen, aber die Gäste kommen mit einem Erfolg gegen Spitzenteam Rust im Rücken. Kuhbachs Coach Fabian Kaiser blickt voraus: "Nach dem etwas glücklichen Sieg in Schiltach wollen wir zu Hause nachlegen. Ich erwarte ein sehr intensives Spiel gegen einen noch ungeschlagenen Gegner. Wir sind zu Hause aber eine Bank und auch wenn es natürlich schwer werden wird, bin ich überzeugt, dass wir gewinnen können." SC Orschweier - SV Schapbach (Sonntag, 15 Uhr). Der SCO musste zuletzt eine Niederlage einstecken. Im Heimspiel hofft man wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden, wie auch Coach Florian Ey bestätigt: "Wir wollen erneut so auftreten, wie in den vergangenen Wochen auch. Mutig nach vorne spielen und möglichst unsere Chancen besser nutzen. Den Gegner schätze ich als geschlossene Einheit und sehr kampfstark ein." Kreisliga B, Staffel 4 FSV Altdorf 2 - SV Schmieheim (Sonntag, 13 Uhr). Das Duell der Ungeschlagenen. Altdorf ist derzeit Tabellenführer, während der SVS auf Platz vier steht. Ein echtes Spitzenspiel also, wie auch FSV-Coach Steffen Fleig bestätigt: "Schmieheim hat, wie wir auch, bis jetzt eine weiße Weste und sie konnten auch vergangene Saison schon beachtliche Ergebnisse erzielen. Sie spielen sehr kompakt und schnell nach vorne. Darauf werden wir eingestellt sein und versuchen dagegenzuhalten." FC Ottenheim - SV Kippenheimweiler (Sonntag, 15 Uhr). Der FCO konnte in Kappel das Spitzenspiel für sich entscheiden und ist nach wie vor ganz oben in der Tabelle dabei. Gegen Kippenheimweiler will man seiner Favoritenrolle gerecht werden: "In Kappel hat meine Mannschaft 90 Minuten gekämpft und nie aufgegeben. Dafür muss ich ihr ein großes Lob aussprechen. Jetzt freuen wir uns nun auf das erste Heimspiel der Saison, um endlich vor den eigenen Fans zu spielen. Wir wollen die Trainingsinhalte der Woche umsetzen und den ersten Heimsieg einfahren", so Ottenheims Trainer Sven Wagner. FV Langenwinkel 2 - SV Oberweier (Sonntag, 15 Uhr). Bei der Landesliga-Reserve des FV Langenwinkel geht es für den OSV darum, den bislang perfekten Start in die Saison weiter auszubauen. Beim 10:1 zuletzt gegen Lahr-West hatte man keine Probleme, jedoch erwartet OSV-Coach Andy Bix eine knifflige Aufgabe: "Nach einem optimalen Saisonstart wollen wir nachlegen. Die Mannschaft belohnt sich gerade für eine tolle Trainingsleistung, was mich sehr freut. In Langenwinkel erwarte ich jedoch deutlich mehr Gegenwehr. Wir haben immer noch ein paar personelle Probleme, aber unser Kader ist breit genug aufgestellt." SF Kürzell - TuS Mahlberg (Sonntag, 15 Uhr). Kürzell musste beim 0:0-Unentschieden im Derby gegen Friesenheim zuletzt einen Rückschlag hinnehmen. Im Heimspiel hofft nicht nur Coach Carmelo Bellomo darauf, wieder erfolgreich zu sein: "Es wird keine einfache Aufgabe, da Mahlberg eine gute Offensive hat und mit Florian Baum einen Spieler, der das Spiel alleine entscheiden kann. Wir müssen gut stehen und aktiver nach vorne werden."

  • Bewertung
    0