Altdorf FSV Altdorf gewinnt Blitzturnier in Münchweier

Konnte mit der Leistung seiner Truppe zufrieden sein: SV Rust-Trainer Reiner Heitz. Foto: Klaus Foto: Lahrer Zeitung

(red/hg). Das Hieronymus-Blitzturnier in Münchweier wurde am vergangenen Wochenede bei hohen Temperaturen ausgetragen. Trotzdem sahen die vielen Zuschauer attraktiven Fußball. Der Landesligist FSV Altdorf wurde verdienter Turniersieger. Er setzte sich im Endspiel im Elfmeterschießen mit 5:4 gegen den starken Bezirksliga-Absteiger SV Rust durch. Aber auch die anderen Mannschaften waren motiviert und zeigten sehr ansprechenden Fußball.

 

1. Spiel: FSV Altdorf – FV Ettenheim 4:2. Bereits in der 6. Minute ging der FV Ettenheim durch Jakob Rohrbeck mit 1:0 in Führung. Das wollte sich der FSV aber nicht gefallen lassen. Durch zwei Tore von Florian Karl und Treffer durch Christoph Oswald und Mike Mösch zogen dir Favoriten mit 4:1 davon. Florian Mühlhaus verkürzte dann noch auf 4:2. 2. Spiel: SV Rust – FV Herbolzheim 2:1. Hochmotiviert startete der SV Rust mit seinem neuen Trainer Reiner Heitz ins Geschehen. Durch einen tollen Treffer von Cedric Bernhard gingen die Blauhosen in Führung. Danach wurde Herbolzheim stärker und egalisierte nach 29 Minuten durch Dominik Sandor. Viel umjubelt war dann der Ruster Siegtreffer in der 37. Minute durch Dominik Schmieder. Damit setzte sich der Außenseiter verdient durch. Spiel um Platz 3: FV Ettenheim – FV Herbolzheim 1:3. Im kleinen Finale wollte der Landesligist aus Herbolzheim sich für die Niederlage gegen Rust revanchieren. Durch Tore von Barella und Ali Hassoun lag man mit 2:0 in Front, bevor es durch den Anschlusstreffer von Marvin Weber nochmals spannend wurde. Stürmer Adrian Frankus, in der letzten Saison elfmal für die Herbolzheim erfolgreich, sorgte jedoch mit dem 3:1 kurz vor Schluss für die Entscheidung zugunsten der Schwarz-Gelben. Spiel um den Turniersieg: FSV Altdorf – SV Rust 5:4 nach Elfmeterschießen. Schon in der vierten Minute ging der Favorit aus Altdorf durch Dennis Metzger in Führung. Der SV Rust zeigte sich aber schnell erholt und kam immer besser ins Spiel. Nach 30 Minuten hieß es 1:1 durch Yannick Männle. An diesem Ergebnis änderte sich nichts mehr, sodass es zum Elfmeterschießen um den Turniersieg kam. Dort setzte sich der Landesligist dann mit 5:4 durch.Nach dem souveränen Sieg beim Jubiläums-Turnier des SC Niederhausen nur eine Woche zuvor, war es der zweite starke Auftritt des Bezirklsliga-Absteigers aus Rust innerhalb weniger Tage.

  • Bewertung
    0