Wolfgang Strobel, Geschäftsführer beim HBW Balingen-Weilstetten, hat am Donnerstag mitgeteilt, dass Rechtsaußen Moritz Strosack den Verein nach der bald beginnenden Saison verlassen wird. Der Altenheimer spielt seit 2017 bei den "Galliern von der Alb". Nachdem er zunächst in der zweiten Mannschaft in Liga drei spielte, gelang ihm 2020 der Sprung ins Profiteam des damaligen Bundesligisten. Unter Trainer Jens Bürkle entwickelte sich der Linkshänder weiter und gehörte in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern. 81 Tore erzielte er in der vergangenen Saison, den Abstieg in Liga zwei konnte er jedoch nicht verhindern. Die kommende Saison in der zweiten Bundesliga wird nun Strosacks letzte im HBW-Dress. Danach wird der 23-Jährige für den Bundesligisten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen. Das gab Strosacks neuer Arbeitgeber am Donnerstag bekannt. "Es war zu erwarten, dass ›Mo‹ über kurz oder lang seinen nächsten Karriereschritt machen wird", wird Strobel in einer Pressemitteilung zitiert. "Ohne den HBW wäre ich nicht an dem Punkt, an dem ich jetzt bin", sagt Strosack, dessen Vertrag eigentlich bis 2024 läuft. Eine Option im Kontrakt ermöglicht jedoch den vorzeitigen Wechsel.