98 Prozent mehr Kosten Graf-Heinrich-Schule wird immer teurer

Eveline Kern
Für die Abbruch- und Rohbauarbeiten an der Graf-Heinrich-Grund- und Gemeinschaftsschule sind die Kosten mittlerweile statt der veranschlagten rund 257 000 Euro auf rund 510 000 Euro gestiegen. Foto: Kern

Die Erweiterung der Graf-Heinrich-Grund- und Gemeinschaftsschule geht ins Geld. Die Kostenüberschreitung der Abbruch- und Rohbauarbeiten für den Bauteil C beträgt 98 Prozent. Diese Zahlen wurden dem Gemeinderat vorgestellt.

Hausach. Statt der veranschlagten rund 257 000 Euro beziffern sich die Kosten auf rund 510 000 Euro. Den Zuschlag erhielt das Bauunternehmen BTS aus Schiltach, welches das günstigste Angebot abgegeben hatte.

Zuvor jedoch wurde die weitere Vorgehensweise eingehend beraten. "Wir müssen darüber diskutieren, ob ein Baustopp eine Option wäre", befand Bürgermeister Wolfgang Hermann. Er sehe derzeit noch keine rote Lampe aufleuchten und eine halboffene Baustelle wolle ja auch keiner. Durchgesprochen werden müsse die Situation jedoch.

In den sauren Apfel werde man wohl beißen müssen, meinte Gemeinderat Tobias Kamm (FW). Ein Baustopp sei für ihn keine Lösung. Ratskollege Frank Breig (CDU) schloss sich dieser Ansicht an. Mehrheitlich zeigte sich das Gremium besorgt über weitere mögliche Preissteigerungen hinsichtlich noch anstehender Vergaben.

Das es noch teurer werden würde, konnte Walter Schätzler vom Planungsbüro nicht ausschließen. "Die Stahlpreise sind gestiegen und es ist keine Entspannung in Sicht." Bei der Außentreppe, die noch zur Ausschreibung kommt, könnte dies zu Buche schlagen. In Bezug auf die aktuelle Auftragsvergabe führte Schätzler aus, dass Abbrucharbeiten ohnehin nicht einfach zu kalkulieren seien und sich die Firmen in der aktuellen Situation noch schwerer damit tun.

Baustelleneinrichtung hat Einsparpotenzial

Möglichkeiten, die Kosten "irgendwie runter zu bekommen" sah der Architekt in der Baustelleneinrichtung. Veranschlagt waren rund 82 500 Euro, die nun mit etwa 176 600 Euro angesetzt sind. Schätzler zog hier Einsparmöglichkeiten in Höhe von 53 800 Euro in Betracht.

Keinen Spielraum gebe es bei den Stahlbau- und Stahlbetonarbeiten, die annähernd 56 000 Euro mehr als die kalkulierten rund 74 000 Euro kosten. "Es tut weh, aber erschüttert uns nicht in den Grundfesten", so der Bürgermeister. Spannend werden seiner Aussage nach die nächsten Vergaben für Heizung- und Sanitärarbeiten.

Laut der Präsentation vom Planungsbüro Schätzler aus München beziffern sich die Gesamtkosten für die Erweiterung der Graf-Heinrich-Grund- und Gemeinschaftsschule derzeit auf rund 16,4 Millionen Euro. Im Vergleich zum September 2021 entspricht dies einer Kostensteigerung um 6,8 Prozent.

  • Bewertung
    0