60 Minuten Tempohandball TV Willstätt feiert Kantersieg gegen den Letzten

Michael Wendling
Der TV Willstätt hatte beim deutlichen Heimsieg gegen Blaustein viel Spaß. Foto: Wendling

Klare Sache gegen das Schlusslicht: Beim 42:26-Erfolg hat der TV Willstätt wenig Mühe und leistet Wiedergutmachung für die Pleite in der Vorwoche.

Dritte Liga, Männer: TV Willstätt – TSV Blaustein 42:26 (21:11). Mit einem starken Auftritt gegen einen dezimierten TSV Blaustein haben sich die Willstätter für die Niederlage in der Vorwoche rehabilitiert. Bei den Hausherren fehlten Regis Matzinger und Ben Veith, letztgenannter fungierte als Kommentator der Liveübertragung.

Zunächst lief nicht alles nach Plan beim TV Willstätt. Jan-Philipp Valda verletzte sich schon im ersten Angriff nach seinem Tor zum 1:0. Er knickte bei der Landung um und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Trotzdem konnte der TV Willstätt mit 3:0 in Vorlage gehen. Ungewöhnlich viele Emotionen von der Willstätter Auswechselbank trieben die Akteure in der Hanauerlandhalle immer weiter an, der Funke sprang dann auch auf die Zuschauer über. Der TVW präsentierte sich als geschlossene Mannschaft, ein mentales Training unter der Woche zeigte Wirkung.

Nach zehn Minuten hatte Dinko Dodig das 7:3 erzielt, Blaustein nahm die erste Auszeit und zeigte sich beeindruckt. Aus einer stabilen und agilen Abwehr heraus starteten der TV Willstätt überfallartige Angriffe. Blaustein wechselte zwischenzeitlich den Torhüter, doch Willstätt stürmte bis zum Halbzeitpfiff auf 21:11 davon.

In Durchgang zwei bemühten sich die Gäste um Schadensbegrenzung. Doch die Gastgeber waren nicht zu bremsen und so konnte sich Trainer Ole Andersen den Luxus erlauben, allen Akteuren Einsatzzeiten zu geben. So konnten sich zwölf Feldspieler und Torhüter Leon Sieck in die Torschützenliste eintragen. Insgesamt zeigten die Willstätter damit eine ihrer besten Saisonleistungen, allerdings konnten die Gäste nicht ihr Leistungsvermögen abrufen. TVW: Leon Sieck 1, Duchêne, Dold, Kunde 3, Kirschner 3, Ludwig 4, Räpple, Dodig 3, Kauffmann (2), Len. Sieck 1, Fraggis 3/1, Krüger 3, Velz 8, Oßwald 1, Schliedermann 9, Valda 1.

  • Bewertung
    0