3:1-Sieg im Pokal FV Sulz stürmt ins Halbfinale

Der FV Sulz (in Schwarz) hat nur noch eine Hürde bis zum Bezirkspokal-Finale zu überspringen. Foto: Künstle

Fußball: Bezirksligist siegt im Pokal beim FV Urloffen mit 3:1

Bezirkspokal, Viertelfinale: FV Urloffen - FV Sulz 1:3 (0:1). Der FV Sulz steht im Halbfinale des Bezirkspokals. Dies gelang, wie der Verein auf Facebook mitteilt, "erstmals seit Jahrzehnten" wieder einer Seniorenmannschaft aus dem Lahrer Stadtteil. "Wir sind unserer Favoritenrolle gerecht geworden. Zur Pause hätten wir schon deutlicher führen können, in der zweiten Halbzeit hatten wir auch eine Schwächephase zu überstehen", so FVS-Trainer Jan Herdrich.

Beim FV Urloffen, aktuell Fünfter der Kreisliga A, musste sich der Bezirksligist bis zur 42. Minute gedulden, ehe Christian Reinholz die Gäste in Führung schoss. Nach der Pause legte Reinholz dann noch das 2:0 nach (65.) und brachte die Sulzer so vorentscheidend in Front. Felix Studer ließ das 3:0 folgen (83.). Das 1:3 für die Hausherren durch den verwandelten Elfmeter von Christoph Knapp (87.) war nur noch Ergebniskosmetik.

Der Erfolg im Pokal ist für die Sulzer eine willkommene Abwechslung zum tristen Liga-Alltag. Dort rutschte der FV mit dem 1:1 gegen Oberkirch am vergangenen Wochenende auf einen Abstiegsplatz ab. "Das ist nicht unser Anspruch. Im Pokal haben jetzt gezeigt, dass wir es besser können. Das sollten wir mitnehmen, damit es auch in der Liga bergauf geht", sagt Herdrich, der sich mit seinem Team auch Chancen auf das Endspiel ausrechnet: "Im Halbfinale werden die Karten neu gemischt. Da ist alles für uns drin. Ich hoffe auf ein Heimspiel auf unserem Kunstrasen. Das würde uns spielerisch entgegen kommen und wäre auch eine wichtige Einnahmequelle für den Verein."FV Sulz: Seilz; Kiesele, Kalt (85. Nickels), Lauber, Reinholz, Rothmann (77. Koch), Stuke, Brucker, Studer (84. Krüger), Mayer (75. Weidenbach) , Wagner.Tore: 0:1 Reinholz (42.), 0:2 Reinholz (65.), 0:3 Studer (83.), 1:3 Knapp (87.).

  • Bewertung
    0