Welschensteinach (gm). Die Landfrauen Welschensteinach haben bei ihrer Hauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt. In diesem haben sie von ihrer ehemaligen langjährigen Vorsitzenden Martha Haas Abschied nehmen müssen.

Bei den anstehenden Neuwahlen für die nächsten drei Jahre wurde Vroni Moog in ihrem vor einem Jahr übernommenen Amt als Vorsitzende einstimmig wiedergewählt.

Die Tätigkeitsberichte wurden durch Schriftführerin Christl Weber eingeleitet. Der Landfrauenverein Welschen­steinach steht kurz vor dem 18. Geburtstag noch immer aktiv und hatte im vergangenen Vereinsjahr einiges zu bearbeiten.

Kassiererin Gertrud Stark gab in ihrem Kassenbericht Einblick in das finanzielle Geschehen des Vereins. Die Landfrauen stehen finanziell gut da.

Bürgermeister-Stellvertreter Xaver Rockenstein oblag es, die Grüße von Bürgermeister Frank Edelmann und von Ortsvorsteher Erich Maier zu überbringen. Er dankte für die hervorragende Arbeit der Landfrauen das ganze Jahr hindurch.

Unter der Wahlleitung von Xaver Rockenstein wurden in geheimer Wahl die Mitglieder des Vorstands für die nächsten drei Jahre gewählt. Vorsitzende bleibt Moog. Als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt wurde Christa Schnaitter. Ebenso in ihren Ämtern bestätigt wurden Kassiererin Gertrud Stark und Schriftführerin Christl Weber. Neue Beisitzerinnen wurden Inge Rigling und Sofia Schnaitter. Kassenprüferinnen sind weiterhin Maria Stulz und Christine Krämer. Als neue Vertreterin für die Bezirksversammlung wurde Benita Meßmer gewählt.

Im Ausblick auf 2017 nannte Moog eine ganz Reihe von Terminen und Veranstaltungen. Angeboten wird auch ein Grundkurs im Stricken , Kursleiterin ist Hiltrud Krämer aus Hofstetten.