Der Bauernmarkt ist aus dem Dorfgeschehen in Seelbach nicht mehr wegzudenken. Beim Verein "Bauernmarkt im Schuttertal" zeichnen sich indes personelle Veränderungen ab, obwohl der Vorstand jetzt komplett wiedergewählt worden ist.

Seelbach. Marktmeister Anton Beck, der seit der Vereinsgründung 1996 auch das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden ­innehat, erklärte vor der Wahl, dass es allmählich an der Zeit sei, über Nachfolger nachzudenken. Beck ist als Marktmeister seit der Geburtsstunde des Markts praktisch an jedem Samstag im Jahr vor Ort und für die Organisation zuständig.

Seine Ankündigung, kürzertreten zu wollen, kam überraschend, da der Seelbacher Bürgermeister Thomas Schäfer die eigentlich nur formelle Frage vor der Wahl an die Versammlung gestellt hatte, ob es andere Vorschläge geben würde. Beck stellte fest, dass er, wenn nicht hier und heute, so doch in absehbarer Zukunft zumindest das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden gern abgeben würde.

Der wiedergewählte Vorsitzende Franz Griesbaum dachte laut darüber nach, ob man die Arbeit des Vorstands nicht gleichmäßig auf mehrere Schultern verteilen sollte. Sprich, dass es – statt wie bisher einen Vorsitzenden – in Zukunft mehrere gleichberechtigte Vorstände geben sollte. Andere Vereine hätten mit dieser Arbeitsteilung bereits Erfolg gehabt.

Bürgermeister Thomas Schäfer ergänzte, dass sich der Markt in den vergangenen 21 Jahren als Treffpunkt und Möglichkeit etabliert habe, regionale und frische Produkte für alle Bewohner im Schuttertal zu kaufen. Es sei jetzt aber sicher an der Zeit, die Verantwortung allmählich in jüngerere Hände zu übergeben.

Gerd Haarmann, der nach 17 Jahren als Schriftführer dieses Amt an Birgit Futterer übergab, erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht vor allem an den Erfolg des 20. Geburtstags in der Seelbacher Ortsmitte im Mai 2016. Aussteller und Teilnehmer wie die Bulldogfreunde, ein Scherenschleifer, die Geroldsecker Musikanten und das Jugendorchester des Seelbacher Musikvereins hätten eine Menge für viele Gäste geboten. Der Erfolg des Geburtstagsfests sei auch dem Umstand zu verdanken gewesen, dass es eine gelungene Moderation mit kurzen Interviews statt längerer Festreden gab. Nach den Berichten von Rechnerin Patricia Himmelsbach und der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig bestätigt.

Der 21. Geburtstag des Vereins "Bauernmarkt" wird am Samstag, 27. Mai, mit den Geroldsecker Musikanten gefeiert.

INFO

Treffpunkt

Auf dem Bauernmarkt bieten Marktbeschicker jeden Samstag frische Produkte an. Darüber hinaus ist der Markt ein Ort der Geselligkeit. Schulklassen, Kindergärten, Vereine und Institutionen sind dort immer wieder zu Gast, um sich zu präsentieren und etwa mit Kuchenverkauf die Klasse aufzubessern.