Schweighausen. Eine vollbesetzte Kirche St. Romanus und strahlend blauer Himmel waren die besten Bedingungen für die Fronleichnamsprozession in Schuttertal. Pater Mathew Kunnumpurath und Diakon Joachim Swientek feierten mit den vielen Gläubigen zunächst in der Kirche und anschließend auf dem Weg durch Schweighausen den Feiertag. Die Kirchenchöre St. Johannes, St. Romanus und der Musikverein Schweighausen hatten die Feier mitgestaltet und umrahmten auch die Andachten an den Altären.

Seit früh um 5 Uhr waren fleißige Hände am Werk, um die farbenfrohen Gebilde anzufertigen. Der Katholische Frauenbund, die KJG Dachschuppen und das Gemeindeteam hatten große, äußerst dekorative Altäre aufgebaut. Mitglieder der KJG trugen die Statue des St. Romanus. Viele Anwohner am Prozessionsweg hatten mit großem Aufwand für weiteren Schmuck gesorgt. Bilder mit christlichen Motiven, deren Entstehungsdatum weit zurückliegt, ergänzten die Blumengestecke. "Man hat sie vor der Prozession nach außen gebracht und danach wieder in eine Truhe gelegt" so Barbara Ohnemus und Maria Offenburger. Sie hatten einige der Bilder aufgestellt. An der Prozession nahmen auch die Kommunionkinder, der Schützen- verein und die Feuerwehrabteilung Schweighausen teil.