Wittenweier (büh). Das Sonntagscafé im schmucken Pfarrhaus gibt es seit 15 Jahren. Pfarrerin Christine Egenlauf, dankte am Sonntag den zahlreichen Kuchenbäckerinnen um Gründerin Anneliese Roll für ihr Engagement mit einer Topfpflanze.

Im Gespräch mit der "Lahrer Zeitung" erzählte Roll: "Meine Schwester hat in Schmieheim ein Sonntagscafé gehabt. So bin ich auf die Idee gekommen, auch in Wittenweier eines zu organisieren." Seit 15 Jahren laden die Frauen um Roll jeden ersten Sonntag im Monat zu Kaffee und Kuchen ein. Lediglich im Juli und August ist das Sonntagscafé geschlossen. "Die Leute wissen zu schätzen, dass sich in unseren Kuchen keine Chemie befindet. Meine Helferinnen haben auch für heute die Torten und den Obstkuchen frisch gebacken", so Roll.

Zu den Kuchenbäckerinnen gehöre ein fester Stamm von zehn Frauen. Für Kaffee und Kuchen, gibt es seit je her keinen festen Preis. Die Gäste bezahlen nach eigenem Ermessen auf Spendenbasis. Am Sonntag unterstützte das Café ein Kind mit Behinderung., Mit dem Betrag von 200 Euro soll eine Reit-Therapie mitfinanziert werden. Rechnerin Christa Roll erzählte zudem: "Vor einem Jahr haben wir eine verunglückte Zeitungsausträgerin finanziell unterstützt. Zudem haben wir schon an die Kinderkrebshilfe gespendet."