Ottenheim (fr). Im Oktober hat die Fasentzunft Ottenheim den Rosenmontagsumzug abgesagt. Das heißt aber nicht, dass ganz auf fünfte Jahreszeit verzichtet wird – im Gegenteil.

Los geht es am Schmutzigen Donnerstag, 23. Februar, um 11.11 Uhr mit dem Sturm auf das Rathaus der Gemeinde Schwanau. Die Fasentzunft kann dabei auf die Unterstützer anderer närrischer Verein der Gemeinde zählen. Um 17 Uhr beginnt dann die Kinderhemdglunkerparty. Das Rathaus der Ottenheimer Ortsverwaltung wird ab 19 Uhr gestürmt. Danach beginnt der Hemdglunkerumzug mit "de Guller Kepf". Die Narren ziehen dabei über die Kirchstraße, Lange Straße und Vogesenstraße zurück zum Rathausplatz. Dort wird in beheizten Zelten mit der Guggemusik Riäd Schlurgi und Guller Kepf sowie DJ Tiwy gefeiert. Zudem lädt der TuS in die alte Turnhalle ein.

Beheizte Zelte und Musik vor dem Rathaus

Am Rosenmontag, 27. Februar, gibt es als Ersatz für den Umzug eine große Party auf dem Rathausplatz in beheizten Zelten und im Vereinsheim Bäse. Schon um 11 Uhr startet die närrische Sause mit DJ Tiwy. Den Abschluss der Ottenheimer Fasent bildet die Fasentverbrennung auf dem Rathausplatz am Fasentdienstag, 28. Februar, ab 19.01 Uhr.