Claudia Dach aus Schuttertal hat zwei Kanadierinnen getroffen, die sie das letzte Mal vor 40 Jahren gesehen hatte. Damals war sie die Babysitterin von Jennifer und Laurel Nikolai.

Schuttertal (ax). Es war nur ein Versuch, als die Schuttertälerin Anfang des vergangenen Jahres die Namen ihrer ehemaligen Schützlinge als Suchbegriff in sozialen Netzwerken ­eingab. Tatsächlich erhielt sie auf die beiden Namen auch Vorschläge.

Fotostrecke 2 Fotos

Claudia Dach fragte an, ob die Frauen Mitte der 1970er-Jahre in Schuttertal in der Hansjakobstraße gewohnt haben. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, Laurel Nikolai bestätigte dies und freute sich über den Austausch mit ihrer damaligen Babysitterin. So entstanden die ersten Kontakte, bald darauf meldete sich auch das zweite Mädchen, Jennifer, bei ihr. Seither stehen beide Kanadierinnen mit ihr wieder in Verbindung.

Umso mehr freute sich Claudia Dach, als sie anfangs dieses Jahres erfuhr, dass Jennifer und Laurel mit ihren Familien sowie ihren Eltern im Sommer zu einem Kurzurlaub nach Schuttertal kommen wollen. Dafür suchte die kanadische Großfamilie ein geeignetes Ferienhaus. Claudia Dach half ihnen dabei, schickte Adressen von Ferienwohnungsanbietern. Eine passende Unterkunft wurde in Schweighausen gefunden. Anfang Juli war es soweit, die Familie reiste aus Kanada an und traf sich auch mit ihrer früheren Babysitterin und deren Familie.

Laurel Nikolai ist inzwischen 41 Jahre und Jennifer Nikolai 43 Jahre alt. Die Verständigung war kein Problem, zumal ihr Vater Helmut Nikolai deutsche Vorfahren hat und ziemlich gut deutsch spricht. Auch die übrigen Familienmitglieder konnten sich etwas auf Deutsch verständigen, doch meist wurde englisch miteinander gesprochen.

Klar, dass viele schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit vor 40 Jahren hervorgekramt wurden. Und natürlich wurde auch darüber gesprochen, wie sich ihrer aller Leben seither entwickelt hat.

Helmuth und Enid Nikolai waren 1975 mit ihren beiden kleinen Töchtern nach Schuttertal gekommen, wo sie bis 1979 lebten. Helmut Nikolai war Lehrer und unterrichtete kanadische Kinder in Lahr. Heute lebt Jennifer mit ihrer Familie in Auckland in Neuseeland und Laurel mit ihrer Familie und den Eltern in Edmonton, der Hauptstadt der kanadischen Provinz Alberta, wo beide Mädchen auch geboren wurden.

Außer Schuttertal besuchte die Familie noch andere Sehenswürdigkeiten in Deutschland und hatte einen herrlichen Urlaub, wie sie freudig erzählten. Helmut und Enid Nikolai wollen in zwei Jahren zur Goldenen Hochzeit vielleicht­ erneut ihre alte Heimat Schuttertal besuchen, da sie sehr gerne hier gelebt haben und viele positive Erinnerungen haben, erzählten sie.

INFO

Als die Kanadier in Lahr waren

Vor 49 Jahren haben kanadische Soldaten die französische Armee in Lahr abgelöst. Ab 1967 flog die kanadische Luftwaffe von Lahr aus und ab 1970 war Lahr das Hauptquartier der kanadischen Streitkräfte in Europa. 1994 sind die letzten Kanadier aus Lahr abgezogen. Hinterlassen haben sie einen ehemaligen Militärflugplatz mit zahlreichen Gebäuden und eine tiefe Verbundenheit zur kanadischen Lebensart und den Menschen.