Die Ferienregion Schwarzwald-Ortenau hat sich am Wochenende zum ersten Mal auf der Touristikmesse Koblenz präsentiert. Unter dem Motto "Von allem das Beste" sollte die Ortenau insbesondere als Reiseziel für junge Familien beworben werden.

Ortenau/Koblenz (red/vk). Mehrere Ortenauer Tourismusgemeinden und Unternehmen stellten auf dieser bedeutenden Messe für Reisen und Tourismus gemeinsam die Höhepunkte der Region vor. Der Messeauftritt wurde von der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO) organisiert und finanziert.

Die Ferienregion Schwarzwald-Ortenau sei mit dem größten Stand der Messe kräftig aufgefallen, berichten die Organisatoren. "Mit mehr als 700 Kontakten mit interessierten Besuchern war die Touristikmesse Koblenz ein voller Erfolg", resümiert Christian Leser, Messe-Verantwortlicher der WRO. "Neben unseren Mitausstellern war die Vorstellung des Himmelssteigs der Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach ein Highlight des Wochenendes", so Leser. Der Himmelssteig sei von der Fachzeitschrift "Wandermagazin" als Deutschlands schönster Wanderweg 2017 nominiert worden.

Neben Bad Peterstal-Griesbach waren nach Angaben der WRO außerdem die Ferienregionen Achern-Achertal-Bühl-Sasbachwalden, Kinzigtal, Renchtal und die südliche Ortenau mit dem Europa-Park sowie die Städte Kehl und Offenburg als Mitaussteller in Koblenz dabei. Als besondere Attraktion zeigten Mitarbeiter der Zeller Keramik-Manufaktur den Messebesuchern, wie das bekannte Geschirr mit den Motiven Hahn und Henne entsteht.

Neben Tipps für den nächsten Familienurlaub konnten die Messegäste am Stand auch kulinarische Spezialitäten aus der Region kennenlernen. So wurden etwa Weine der sechs Winzergenossenschaften aus dem WRO-Wirtschaftsbeirat ausgeschenkt. Dazu gehören die Alde Gott Winzer Schwarzwald, die Durbacher Winzergenossenschaft, die Oberkircher Winzer, das Weingut Schloss Ortenberg, die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg und der Winzerkeller Hex vom Dasenstein. Auch die Spezialitäten vom Holzwurmwirt aus Sasbachwalden luden laut WRO zum Verweilen am Stand ein.