Lahr (red/sm). Dass sich Kundenbonusprogramme und Klimaschutz vereinbaren lassen, will Christian Atz mit seinem Pilotprojekt "Carrot­shop" in Lahr zeigen. Bei elf Geschäften konnten Kunden Klimaschutz-Treuepunkte sammeln, die sie gegen ökologische Prämien eintauschen konnten. Zudem hatten die "Carrot­shopper" die Möglichkeit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Die Preise wurden an die Gewinner im Badenova-Servicecenter in Lahr übergeben.

Bonusprogramme, bei denen Kunden mit Treuepunkten belohnt werden, gibt es viele, heißt es in einer Pressemitteilung von Badenova. Einmalig sei das Pilotprojekt "Carrotshop" von Christian Atz, das erstmal in Lahr zum Einsatz kam: Wer lokal einkaufte, wurde mit Klimaschutz-Treuepunkten belohnt.

In der Pilotphase vom 17. Oktober bis 31. Dezember konnte Projektinitiator Atz elf Lahrer Geschäfte und auch zahlreiche Bürger zur Teilnahme gewinnen. Bei den Geschäften erhielten die Kunden je nach Einkaufswert Treuepunkte in Form eines Karottenstickers. "Die Karotte stand dabei sinnbildlich für die Belohnung, denn die Bonuspunkte konnten die Bürger im Anschluss gegen Prämien eintauschen" so Projektinitiator Atz. Alle Prämien hatten einen positiven Klimaschutzeffekt – darunter beispielswiese Gutscheine für den öffentlichen Nahverkehr oder regionale Produkte, die mit einer CO2-Einsparung verbunden sind. Alle "Carrotshopper", die ihre Sammelkärtchen voll mit Karottenstickern gefüllt haben, konnten am Ende der Projektpilotphase an einem Gewinnspiel teilnehmen. Zu gewinnen gab es unter anderem eine Übernachtung in einem Vier-Sterne-"Bio Ressort" im Schwarzwald für zwei Personen, einen Energiemonitor, ein Wochenende mit einem Elektroauto sowie eine SWEG -Fahrkarte für drei Monate. Ab zehn gesammelten Karottenstickern fließt ein Euro an ein wohltätiges Projekt der Stadt Lahr. "Mit der Spende unterstützen wir unsere Partnerstadt Alajuela in Costa Rica", sagte Manfred Kaiser von der Stadtverwaltung. "Dort sind wir aktuell mit einen Projekt zum Wasserschutz sehr aktiv."

Die Badenova- unterstützte mit einem Zuschuss von knapp 14 000 Euro das private Klimaschutz-Projekt von Atz. Die Förderung ermöglichte Händlern eine kostenlose Teilnahme in der dreimonatigen Pilotphase.

Weitere Informationen: www.carrotshop-lahr.de