Lahr (red/sl). Die Vorweihnachtszeit in Lahr steht unter der Überschrift "Lichtblicke". Auch für die zweite Adventswoche hat die veranstaltende Werbegemeinschaft dabei ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

So gastiert am morgigen Samstag, 3. Dezember, die Stadtkapelle unter der Leitung ihres Dirigenten Nicholas Reed beim Adventstreff auf dem Schlossplatz. Das Ensemble gibt um 11 und 14 Uhr jeweils ein ungefähr einstündiges Konzert. "Internationale Weih­nacht" lautet der Titel dieser musikalischen Reise zu Weihnachten in aller Welt.

Fotostrecke 2 Fotos

Der Adventstreff lädt auch an diesem Wochenende wieder zum "Plausch" in gemütlicher Stimmung ein. Er hat samstags von 10 bis 20 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Von regionalem Glühwein über den klassischen Crépe bis hin zum feinen Flammenkuchen – die Betreiber der Stände bieten eine schöne Palette kleiner Genüsse. Für Kinder steht das Karussell der Firma Hahn bereit.

Kinder suchen Nikolausstiefel in Schaufenstern

Der Lahrer Weihnachtsmann begrüßt speziell Kinder am Samstag von 11 bis 17 Uhr auf dem Schlossplatz. Kinder suchen ihre Stiefel, die sie beim Lahrer Weihnachtsmann bereits abgegeben haben, in den Schaufenstern der Innenstadt. Diese Nikolausstiefelsuchaktion startet am Dienstag, 6. Dezember, um 10 Uhr. St. Nikolaus begrüßt die Kinder dann von 14 bis 17 Uhr auf dem Schlossplatz und schenkt jedem Kind einen Hefemann.

Die Frauen der Lahrer Werbegemeinschaft laden am Freitag, 9. Dezember, ab 18 Uhr zu Glühwein und Gebäck an den Geroldsecker Brunnen ein. Der Erlös der Aktion geht an die Lahrer Tafel.

Großer Beliebtheit erfreut sich in diesem Jahr auch die "stille Ecke" in der "Lichtblicke"-Inszenierung. Die lebensgroße Künstlerkrippe am historischen Storchenturm hat nach wie vor ihre Anziehungskraft. Zu den Figuren des Lahrer Künstlers Jean Luc Ringwald gesellt sich mit Wolfgang Braun ein echter Schäfer mit seinen Tieren. Er lädt am Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 14 bis 18 Uhr an die Storchenturmkrippe ein.

Braun ist tatsächlich Schäfer und gastiert jährlich in der kompletten Adventszeit mit Schafen und Eseln an dieser besonderen Krippeninszenierung, hebt die Werbegemeinschaft hervor. Die Geschäfte in der Innenstadt haben an allen Adventssams­tagen Kernöffnungszeiten bis 18 Uhr.