Glühwein, Waffeln, Weihnachtsartikel aller Art – er war wieder sehr beliebt: Am Wochenende lockte der Kenzinger Weihnachtsmarkt rund um die katholische Kirche zahlreiche Besucher an.

Kenzingen. Weihnachten steht schon bald vor der Tür: höchste Zeit, sich auf das besinnliche Fest einzustimmen. In Kenzingen war es am Wochenende der Stadt als Veranstalterin des Marktes wieder gelungen, die Besucher in eine vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Aber auch die Händler selbst kamen wieder gerne auf den Weihnachtsmarkt in der Üsenbergerstadt. Nicht wenige der Beschicker sind seit über zwei Jahrzehnten jedes Jahr mit ihren Warenangeboten auf dem Platz zwischen Altstadthäusern, historischem Rathaus und Kirche anzutreffen. Hübsch dekorierte Stände, aus denen es appetitlich nach Essen duftete, waren wieder beliebte Treffpunkte für die Marktbesucher.

Das heimelige Budendorf bot obendrein eine große Auswahl an Adventsdekorationen, Weihnachtsschmuck, gestrickten Socken und kulinarischen Leckereien wie selbst gebackenen Keksen und saftigen Christstollen. Aber auch Holzarbeiten wurden angeboten und von den Marktbesuchern gerne begutachtet und vor allem gekauft. Die Kinder durften sich derweil über den Besuch des Nikolauses freuen. Er begrüßte die Kinder freundlich und verteilte gern seine kleinen hübsch verpackten Geschenke.

Immer wieder ein Erlebnis waren auch die musikalischen Beiträge der verschiedenen Musikformationen vom Bläserquartett bis hin zum Jugendorchester oder den Flötenkindern.

Kurzum: Das Flanieren, Schauen und Kaufen machte Jung und Alt gleichermaßen Spaß.