Die Bühlersteiner Hexen haben im vergangenen Jahr viele Termine absolviert. Dies soll auch künftig so sein. Allerdings mit einem neuen Vorstandsteam um David Farias.

Gutach (red/eg). Sowohl aus beruflichen wie auch privaten Gründen stand die Vereinsvorsitzende Kathrin Welle nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung. In ihrem letzten Jahresbericht in dieser Funktion zog sie in der jüngsten Hauptversammlung im "Löwen" Gutach Bilanz über das vergangene Vereinsjahr, welches vor allem während der Fasnet dicht gedrängt war mit Terminen. Zum aktuellen Zeitpunkt sind bereits wieder viele Einladungen für die kommende Saison eingegangen. "Bei einigen haben wir bereits zugesagt, sodass der Narrenfahrplan zu 80 Prozent schon steht", sagte Welle in der Versammlung. Sie versprach, dass das Vorstandsteam auch weiterhin bemüht sei, viele Umzüge wahrzunehmen. "Nur so können sich die Bühlersteiner Hexen würdig präsentieren, und es kommen auch die Familien mit Kindern auf ihre Kosten", so Welle. Der Verein zählt inzwischen 68 Mitglieder, dabei sind 39 aktive Hästräger, 13 passive Mitglieder sowie 16 Kinder. Welle begrüßte Nicolai Wöhrle, Melissa Ebert, Tanja Architrave und Joanna Carvalho als neue Anwärter für die aktiven Hästräger. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab Welle bekannt, dass der Vorstand den vier Anträgen zugestimmt hat: "Ihr könnt nun in der kommenden Fasnetssaison als Anwärter im Verein mitlaufen."

Die Regularien waren zügig abgehandelt, dem Kassier wurde eine ordentliche, sachgemäß und korrekt geführte Kassenführung bescheinigt. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert übernahm die Wahl des Vorstands. Die Mitglieder wählten den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden David Farias zum neuen Chef, die bisherige Beisitzerin Sarah Kohler ist jetzt Farias Stellvertreterin. Nachdem Dominik Roser als zweiter Stellvertreter nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Marico Pereira in dieses Amt gewählt. Neuer Kassier ist Nicolai Borho, Schriftführerin Désirée Dinis und als Beisitzer runden Waldemar Brokop und Rouven Müller das Vorstandsteam ab.

Vereinssprecher Werner Hillmann lobte das Engagement der Bühlersteiner Hexen in der Gutacher Vereinsgemeinschaft und hob insbesondere den Bunten Abend am Fasnetssamstag hervor.

Die Bühlersteiner Hexen haben sich im Jahr 2011 mit 28 aktiven und vier passiven Mitgliedern gegründet. Ziel war, vor allem in Gutach, wo es seit der Aufgabe der Erdmahle keine Fasnet mehr gibt, in dieser Zeit wieder närrische Stimmung in den Ort zu bringen.