Sonne, Köstlichkeiten und eine ganz besondere Musik – das war beim Sommerfest im Ettenheimer Prinzengarten geboten. Im herrlichen Ambiente in der vom Freundeskreis gepflegten Anlage fanden sich zahlreiche Besucher aus nah und fern ein und warteten auf den Auftritt der Musikgruppe "Boogie Projekt" aus Freiburg, die schon im vergangenen Jahr Begeisterungsstürme hervorgerufen hatte. Die von fleißigen Helfern aufgestellten Stuhlreihen vor der Naturbühne waren dauerbesetzt, auch in zweiter und dritter Reihe, am Wegesrand und im Rücken der Musiker wurde Platz genommen. Gegen 15 Uhr verzeichnete der Prinzengarten einen Ansturm, wie es selten der Fall war. Auch die Stehtische vor dem Gartenhaus waren dicht umlagert. Die angebotenen kleinen Köstlichkeiten gingen schnell weg. Auf der Bühne stimmten sich die Musiker ein, technisch unterstützt von Dieter Hog. Flotter Rhythmus und rasantes Spiel mit Gitarre, Schlagzeug, Piano, Mundharmonika, Waschbrett und Gesang erfüllten den Garten. Ein reicher Beifall war den Musikern gewiss.